Wieder mal Nordlicht und eine Fotografengruppe

Anzeige

Gestern abend war es sternenklar und es flackerte hier und da sogar etwas Grünes auf. Der Wind blies mal wieder saukalt. Soll ich wirklich nochmal raus? Ja, die Neugier auf Nordlicht siegt. Amy begleitete mich auf dem nächtlichen Spaziergang, wir sahen Nordlicht, es war aber relativ unspektakulär. Trotzdem machte ich Fotos, die Sterne erstrahlen besonders zahlreich, wenn sich der Mond nicht am Himmel blicken läßt. Am Straßenrand vor der Brücke stand ein Auto,  Licht an, Licht aus…. Komisch. Als wir vorbeigelaufen waren, entstiegen einige Leute , holten Stative aus dem Kofferraum und taten sehr geschäftig… Ich bin immer neugierig und fragte, wo sie denn herkommen? Aus der Schweiz, aha! Ich habe da einen schweizer Fotografen auf der fc-Freundeliste von dem ich wusste, dass er gerade auf den Lofoten ist, und der war es, mit seiner Reisegruppe. Ich schaute nur kurz zu,  ich wollte die Gruppe nicht  weiter stören. Wir hatten ja scho viel Nordlicht erlebt, für diese Fotografen war es wahrscheinlich das erste und somit höchst spannend:-)

viele Sterne

viele Sterne und kein Mond

ja und die Fotografengruppe kommt hier…

Fotografen in der Nacht

Fotografen in der Nacht

schade, dass man den kalten Wind  beim Betrachten der Fotos nicht fühlen kann 🙂 Gesichtsmassage pur ist das!

Wir waren heute nur relativ kurz unterwegs, Sturm hat sich angesagt, und da der Schnee schon ziemlich über die Straßen wehte und sich an ungünstigen Stellen anhäufte, zogen wir es vor, das Schicksal nicht zu sehr herauszufordern und drehten nur eine kurze Runde. Die Wolken sahen jedoch sehr fotogen aus. Dazu mehr später.

Schnee und Wind

Schnee und Wind auf Seitenstrassen

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

3 Kommentare

  1. das sind ja wieder super schöne Aufnahmen vom Nordlicht. Interessant Fotofreunde aus der FC zu treffen. Ja für das Nordlicht zu erleben würde ich auch gerne meine Reise antreten. Nächtes Jahr oder irgendwann..
    Die letzte Aufnahme von Schnee und Wind auf den Seitenstraßen erinnert mich an unseren gemeinsamen Urlaub im Winter auf den Lofoten. Damals war keine Straße mehr zu sehen und wir waren froh wieder unser Hotel erreicht zu haben. Aufnahmen davon sind ja auf meiner Seite zu sehen.
    lg edeltraud

    • Hi Mutti

      um ehrlich zu sein sieht das Norldicht hier auf den Fotos besser aus als es war:-)
      Lag vielleicht auch am Wind, der die Gesichtshaut abschmirgelte:-)
      Jetzt, die Woche, wo Du kommen wolltest, ist Sturm mit Regen angesagt. Da kann man auch schnell Pech haben mit dem Nordlicht. Damals in Stø, das war ja genial, kaum Wind, halber Mond und sehr einfach. Im moment ist es schwieriger, weil meist Wind, und sehr tiefer Schnee…. Letztens im Olderfjord wateten wir durch hüfthohen Schnee um vom Licht der Häuser weg zu kommen.
      Wahrscheinlich ist Stø einer der besten Orte, weil man da vom Steg aus fotografieren kann…..
      Ich kann Dich aber sehr verstehen: das Nordlicht fasziniert! Und wir haben jetzt richtig starkes in allen Farben sehen können – was für ein Erlebnis!
      Liebe Grüße

      Gabi

  2. Hi Gabi,

    muß dir mal widersprechen: ich finde es gut, dass ich den eisigen Wind beim Betrachten der Fotos nicht fühlen kann 😉 Haltet durch!
    Aber wer Norge im Winter kennt, kann sich reinfühlen. Schöne Nordlichtbilder sind das wieder, danke schön!

    LG Ursula

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen