Most haunted house – the Windhouse, Shetland – die Geister kommen!

Anzeige

Die Ruine des Windhouse in Shetland hat eine besondere Berühmtheit. Es ist als das „Most hauted house“ Shetlands bekannt. Das Haus, in dem es am meisten spukt. Wir berichteten im live-Bericht bereits darüber.

In Facebook fand ich eine Gruppe, die Fotos von den Shetlands tauscht und kommentiert. Dort fühle ich mich genauso wohl wie auf den Shetland Inseln selbst. Ich traf dort viele nette Menschen und der Informationsaustausch macht sehr großen Spaß.

Windhouse, Yell, Shetland

Windhouse, Yell, Shetland
Was meinst Du, passt hier ein SW Foto?

 Vor wenigen Tagen postete ich in dieser FB-Gruppe eines unserer Geisterhaus Fotos. Meine Frage dazu ging natürlich in Richtung Geister. Wer hat dort jemals einen Geist „erlebt“? UND es kamen ein paar Antworten. George, der die Gruppe gründete ist ein begnadeter Geschichtenerzähler – obwohl er betont, das alles wahr ist, was er schreibt. Mit seiner Erlaubnis poste ich hier seine Gänsehaut erzeugenden Erzählungen von Geistererlebnissen. Die Erlebnisse hatte er nicht im Windhouse aber ich denke, Du bekommst einen Eindruck von dem, was Geister machen können.

Shetlopeadia liefert ausführliche Informationen zum Windhouse auf Yell.

Es kam ein weiterer Beitrag von Fu, die darüber berichtet, wie ihre Tochter ein Haus verlassen mußte, weil es von zahlreichen Geistern heimgesucht wurde. Die ganze Familie, vier Kinder inklusive, sahen seltsame Dinge. Die Familie forschte nach und es kam heraus, dass in den 1800 ern bei einem Grubenunglück unter dem Haus Minenarbeiter gestorben waren und dass es 60 Jahre zuvor einen Mord/Selbstmord im Haus gegeben hatte.

Da ich einen Übersetzer in den Blog eingebaut habe, belasse ich Georges Texte im Original.  Ich finde, das gruselt intensiver. Viel Spaß beim Lesen und Betrachten der Fotos.

Erzählung von George Graham, Shetland

this happened to me back in the sixties, but it is still very vivid in my mind..my late wife Jean was always getting on to me for scaring our children with these stories…

So I will start..it was in August when I knew the Salmon were in the upper reaches of the river Ayr and the river Luger…so I set out in my car and headed for Mauchline, passing through Moscow and Hurlford on the way there… I arrived outside the village, and parked the car at a place called the Haugh, then set up my fishing gear, I walked downstream to a place called the meeting o the watters..

where the Luger meets the Ayr.. I decided to fish the Luger first..so went upstream about a quarter o a mile and started to fish.. It was not to long when I was into a Salmon, a nice fish of seven pounds.. So I took it back to the car and then decided to fish upstream on the River Ayr.. I was fishing a long pool. when I noticed someone else was fishing on the opposite bank to me… it was a Mink, its colour was unusual as it seemed to be blue fur…anyway it was a far better angler than me, as evertime it slipped into the pool, it would come up with a Salmon Parr, then disappear into a gully, where I presumed it had young to feed.

So I decided to move on to the next pool, as I thought it had probably scared off the Salmon in that pool…… so I moved upstream to the pool above, and started to fish again… It was a very pleasant day for fishing.. the birds were singing.. the water was gurgling down over some rapids, sheer paradise to someone like me, who loves the country……….. I first became aware that something strange was about to happen at this place, I had a very uneasy feeling that all was not right……. The first thing I noticed.. was the birds had gone quiet, then I realised that the water was not gurgling either…… I sensed the hairs on the back of my neck rising, and a tingling on my neck ……… something wasnt right……… even the tree branches seemed to have stopped swaying in the breeze……………… Then I slowly raised my eyes and looked over the river to the bushes………. I was being watched I thought……then a man in black materialised right across the river from me…He did not speak or move..just stared at me, for what seemed like an age…then he started to fade away in front of my eyes……

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Dramatische Wolken inklusive, Windhouse, Yell, Shetland

Windhouse von vorne

Windhouse von vorne

ich fand an diesem Tag das Knochenfeld des Bauern mit den sieben Corder Collies am gruseligsten

ich fand an diesem Tag das Knochenfeld des Bauern mit den sieben Corder Collies am gruseligsten

 

Erstmals habe ich die Fotos mit einem Nik Filter bearbeitet. Was meist Du dazu? Wirkt es gruselig? Sieht man die Bearbeitung zu sehr? Ich freue mich auf Deine Meinung!

Erzählung von George Graham, Shetland

this is another true story in Paisley this time.. I got a phonecall from Sandy, to explain that he had ordered a chest freezer, he wanted it down in the cellar. but it was a bit too wide to fit through the doorway, and it was to be delivered the next day, could I help…. I said no bother Sandy. but I will have to do it tonight, I had the spare key o the hoose…

So that night I set out to his hoose, as I drove up the long driveway, trees on each side o the driveway they were swaying in the wind, when I got to the mansion, it looked a wee bit spookie, and I got that kind o feeling.. Something was watching me…………

So I entered the hoose, switched on the lights, and made my way to the cellar.. I measured the doorway between the door stiles and figured out that if I removed the door and the stiles, then he would get the freezer in with no bother.. so I removed the door, then levered off the stiles,, when I THOUGHT.. I WASNT IN THE CELLAR MYSELF…. the next moment I felt like a punch in my back. which threw me onto the floor.. I quickly picked myself up and did a quick exit from the old house… When I think back on this event.. I can only think that the old man who was the original owner. Mr. Robertson, who died a number of years ago, took exception to me altering his cellar door. and it was his way of letting me know…

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

8 Kommentare

  1. Na Gute Nacht Marie! Und ich will jetzt ins Bett???? da brauche ich aber keine Gute-Nacht-Geschichte mehr bei diesen Gruselgeschichten! Und erst die Fotos – wunderschön! Beim 1. könnte man meinen, da waren die Macher von Harry Potter o.ä. am Werk. Mir gefällt es ….
    LG Gabi

    • Ich dachte, Du liest unseren Blog am morgen!
      Muß ich beim nächsten gruseligen Text eine Warnung vorranstellen?
      Hast Du schlafen können?
      DIe Wolken waren perfekt – so als hätte der liebe Gott Regie geführt nur für unsere Aufnahmen 🙂
      liebe Grüße
      Gabi

      • je einmal morgens und abends 🙂
        und ja, als alter krimifan konnte ich schlafen – nach dem mir dank deines fotos so die eine oder andere schreibidee kam
        LG Gabi

  2. Tolle Geschichten und dann noch Eure fantastischen Bilder dazu…..perfekt !
    Facebook hat also wohl auch ein paar gute Seiten und beschert Euch interessante Bekanntschaften und noch mehr Infomaterial. Ist natürlich klasse für Euch, wenn man auf solche Menschen auch im Internet trifft. So könnt ihr ja weiterhin mit den Shetlands in Verbindung bleiben und die Wartezeit bis zur nächsten Tour dahin mit Geschichtenaustausch überbrücken.

    • Ich finde es auch klasse, was heute alles möglich ist per Internet. So langsam arbeite ich ins „social media“ ein, auch interessant.
      Am liebsten mag ich die Kommunikation mit Menschen, entweder persönlich oder auch per Facebook – oder mit unseren treuen Kommentatorinnen 🙂
      liebe Grüße
      Gabi

  3. Gut, dass es jetzt noch Nachmittag ist. Bis heute Abend ist es mit dem gruseln hoffentlich vorbei 😉 Danke fürs Einstellen der Geschichten. Die Bilder sind spooky.

  4. … die Geschichten sind wirklich gruselig… und trotzdem faszinierend! Das erste Bild gefällt mir übriegens am besten: die mysthische und irgendwie bedrohliche Stimmung passt perfekt zu den Geschichten! Es fehlt nur noch das „Höhren“ des grollenden Himmels… 😉

    Vielen Dank und liebe Grüsse
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen