Gabis Fotoausrüstung Canon 5D Mk II mit Canon-Objektiven

Anzeige

Gabis Kameraausrüstung für Unterwegs

Fotorucksack

Lowepro Mini Trekker Classic
Mein bevorzugter Kamerarucksack – aber leider etwas zu klein für die Vollformatausrüstung. Er ist sehr leicht, und es passt viel rein. Eine Schönheit ist der Mini Trekker nicht. Das meiste Kleinzubehör habe ich allerdings in meiner Fotoweste, da komme ich schneller ran.  Andere, wie mein Cullmann-Rucksack sind zwar sicherer, wiegen aber auch ein paar Kilo mehr, fühlt sich wesentlich sperriger an und ist deswegen nicht so gut fürs Wandern. Den Mini Trekker gibt es so nicht mehr neu, hier der Nachfolger: Lowepro Pro Runner 300 AW Nylon SLR-Kamerarucksack

GabisFotorucksack innen

GabisFotorucksack innen – mir ist es eigentlich immer zu eng in der Tasche!

Fotoausrüstung Canon 5d MII und Canon Objektive

Fotoausrüstung Canon 5d MII und Canon Objektive – Kleinteile: Akkupressurbänder gegen Seekrankheit, Stirnband, Trillerpfeife

Fotoweste

Trekkingweste Fjäll Räven Adelaide
Diese Weste ist leicht und robust, und ich kann sie auch leicht über dickere Kleidung ziehen. Sie ist mindestens so wichtig wie mein Kamerarucksack, denn in den zahlreichen Taschen verstaue ich mein komplettes Zubehör, wie Filter, Auslöser, Reinigungsutensilien, Wasserwaage, Akkus etc.

Ich benutzte vorher jahrelang eine günstige Angelerweste, die ich mal in Neuseeland gekauft hatte.

Kameras – Canon 5d MII und Canon 7d

  • Als Reservekamera habe ich eine Canon 7D mit. (die 5D Mk II hatte in Dänemark wegen Fremdakkus eine Fehlermeldung und war nicht mehr brauchbar – seither reise ich nicht mehr ohne „moderne“ Ersatzkamera. Meine „uralte“ Canon 5d ist immer mit auf Tour, weil sie sich besonders gut für Nachtaufnahmen eignet. Tagsüber nutze ich sie nicht mehr gern – flaues Display und der Autofokus läßt sich nicht mehr durch Druck auf den Auslöser aktivieren)

 

Gabi und Gunter fotografieren

Gabi mit Stativ, Canon 5d MII, und Fotoweste – und Gunter fotografiert – aufgenommen von Esra

Objektive

  • Canon EF 100-400mm L IS USM Objektiv (77 mm Filtergewinde) Nehme ich anstelle des 2.8/70-200 mit, sollte ich mehr Tele benötigen. Es ist immer ärgerlich, wenn ich es nicht dabei habe und es bräuchte, es passt zusammen mit dem 70-200mm nicht in den Rucksack und wenn, dann ist es mir auf Dauer zu schwer.

Blitz

Mikrofon

  • Hähnel MK100 Richtmikrofon Ultrakompakt Sehr gutes kompaktes Mikro fürs Filmen mit der 5D Mk II. Zusammen mit dem Hähnel Dead Cat DC100 Windschutz habe ich auch kaum noch Probleme mit Windgeräuschen. Die kurzen Filmsequenzen, die ich zwischen der Landschaftsfotografie mache, möchte ich nicht missen. Ich werde da in Zukunft mehr davon machen, jetzt, wo ich das Mikro habe!

Kleinkram

  • Hama Kamera-Wasserwaage Immer in der Weste dabei. Einfach auf den Blitzschuh stecken. Sollte ich immer nutzen – damit ich hinterher nicht zu viele Horizonte begradigen muss.
  • Die kompakten Unterwasserkameras Pentax W 10 und W 30, zumindest eine von beiden.
  • Eine Trillerpfeife, falls ich vom Weg abkomme oder irgendwo steckenbleibe und ich auf mich aufmerksam machen muss.
  • Akkupressurbänder gegen Seekrankheit – habe ich immer dabei, weil ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit aufs Boot springe, wenn ich eingeladen werde.
  • Rettungsdecke gold / silber – gegen das Auskühlen – ich hatte mir einmal auf den Lofoten den Knöchel gebrochen und lag stundenlang am Strand, da kühlt man auch bei moderaten Temperaturen schnell aus. Funktioniert natürlich auch als Aufheller.
  • homöopathische Notfallmittel
  • Visitenkarten
  • Brillenputztücher
  • Stirnband, Regenjacke, Handschuhe
  • Taschenmesser – um Netze und Seile losschneiden zu können, weil verdreckte Strände mich aufregen und ich wenigstens ein bisschen aufräumen muss.
  • Handy

Stativ

Manfrotto 190XPROB Stativ Pro (2 Auszüge, Belastbarkeit bis 5 kg, 146 cm Höhe) aktuell mit dem FLM CB-38 Kugelkopf und dem MiniConnect Schnellspann-Adapter
Mein langjähriger  robuster aber leichter Begleiter. Nur für die schweren Teleobjektive greife ich besser auf Gunters Manfrotto 055 zurück. Der FLM CB38 ist einfach und hält sicher, er löst jetzt den in die Jahre gekommenen Linhof Kugelkopf II ab und muss sich noch beweisen.

Filter

Jetzt wollt ihr sicher wissen, wie schwer das Ganze ist? Ich muss es noch wiegen kann aber schon mal sagen: zu schwer. Manchmal fühle ich mich als würde ich schweben, wenn ich Rucksack und Weste ablege!  Der Inhalt meiner Tasche ändert sich ständig! Ich passe je nach Location an. Ein paar Spezialobjektive werde ich demnächst noch vorstellen. Fall jemand einen Tipp bezüglich es ultimativen Rucksacks hat – leicht, geräumig und übersichtlich – nur her damit. Ich bin auf der Suche!

Gabi mit kleinen Kinder, Stativen und Amy in der Rückentrage - meine gesamte Olympusausrüstung hatte ich in der Bauchtasche! Das waren noch ZEITEN!

Auf unserer USA-Reise im Jahr 2000: Gabi mit kleinen Kindern, Stativen und Amy in der Rückentrage – meine gesamte Olympusausrüstung hatte ich in der Bauchtasche! Das waren noch ZEITEN!

Links mit * sind Affiliate Links. Für Dich kosten die Produkte keinen Cent mehr, wir bekommen bei einer Bestellung ein paar Prozent.

 

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

19 Kommentare

  1. Hallo Gabi,
    prima,dass du deine Tasche vor uns ausgebreitet hast…würde so manche Frau mit ihrer Handtasche sicher nicht machen*ggg*.
    Den Tipp mit dem Richtmikrofon samt „Puschel“ werde ich mir merken,sooo arg teuer ist das ja doch nicht. Uns ist nämlich aufgefallen, dass wir auch ein Richtmikrofon gebrauchen könnten…grad neulich, als wir die Kukuckfütterung gefilmt haben und ständig quasselnde Radfahrer…oder noch schlimmer mit Radio im Fahrradkorb…vorbei fuhren.
    LG Maria

    • Hi Maria,
      wir haben wegen des Mikros lange hin und her überlegt. Da kann man noch viel mehr Geld ausgeben – aber, wir haben es nicht und suchen halt Kompromisse. Außerdem will ich den Rucksack nicht noch schwerer haben.
      Ob die Radfahrer dann allerdings nicht auch noch mit drauf wären auf der Aufnahme weiss ich nicht? Ich wollte das Mikro vor allem, weil am Meer ständig Wind weht und alles andere übertönt. Mir hat das Gerät bisher sehr gute Dienste geleistet! Kann es empfehlen!

      liebe Grüße

      Gabi

  2. hallo Gabi,

    vielen Dank für den Einblick in Deinen Rucksack.
    Ein Frage habe ich noch. Benutzt Du keine Sonnenblenden auf den Objektiven ?
    Ich finde die immer sehr störend beim packen, beim fotografieren aber unverzichtbar.

    Viele Grüsse
    Regina

    • Hallo Regina,

      doch ich habe die Sonnenblenden, nutze sie aber für die Weitwinkel Objektive fast nie. Das liegt am Polfilter – denn mit Sonnenblende komme ich da schwer dran. Außerdem fotografiere ich sehr viel vom Stativ – da nutze ich immer meine Hand oder den ganzen Körper als Sonnenschutz 🙂
      Auf den Teleobjektiven nutze ich sie auch nur, wenn ich nicht mit dem Stativ arbeite. Die stört mich auch oft gewaltig. Die hängt mir dann am Arm herum, wenn ich das Graufilter drauf machen, dann vergesse ich sie wieder einzupacken und merke erst später das „Armband“…..
      liebe Grüße

      Gabi

  3. Liebe Gabi,

    danke, dass du mich erinnerst, was eigentlich in einen Fotorucksack gehört!!!!

    Meiner (Lowepro Daypack, etwas älteres Modell) wurde in Schweden für Fossilien missbraucht (Mama, kannst du mal…) und war dann wegen des Feinstaubs lange Zeit unbrauchbar. Der hat so eine wunderbare untere unabhängige Tasche für die Kamera (Canon 40D) mit aufgeschraubten (18-270er) Objektiv, wo natürlich auch andere Dinge verpackt werden können. Er muss dann nur brav gereinigt werden. Also für den Normalverbraucher kann ich den Rucksack sehr empfehlen, für dich wohl eher zu klein, weil unten nur Platz für 2 Objektive plus Kamera ist.
    Für mich ist er gut, weil er seit Kleinkindmamatagen gute Dienste im Sinne von Platz für Kamerausrüstung, Ersatzakkus, Filme (ja, ich habe ihn schon länger), Taschentücher, Brieftasche, homöopathische Notfallmittel, kleines Spielzeuge, Trinkflaschen, Buch… bietet. Und er trägt sich gut, auch vollbepackt keine Rückenprobleme. Die jetzige Ausgabe hat aber oben keine Innentaschen (Filter, Speicherkartenpack etc.) mehr, dafür unten noch Gurte für Decke/Jacke – was weiß ich. Ich mag es auch nicht so, wenn gleich die ganze Rückseite aufgeht. Bei meinem kann auch mal mein Mann/das große Kind die Kamera unten oder von oben die Tatüs rausholen, ohne dass ich den Rucksack abnehme. http://www.amazon.de/Foto-Rucksack-Orion-DayPack-200-Schwarz/dp/B004R739LE/ref=sr_1_24?ie=UTF8&qid=1375264719&sr=8-24&keywords=lowepro+fotorucksack das muss der Nachfolger sein.

    Das mit dem Stirnband/Multituch ist ein guter Hinweis. Meist habe ich zwar eh eines um, aber im entscheidenden Moment fehlt es. Also demnächst auch dabei. Und die Globelis haben im DayPack sogar eine Extratasche ;-). Die Filter auch. Und da drin kann man sie sogar vergessen. Als Nichtprofi und Nichtdauernutzer. Schande. Ich weiß ja.
    Regina, meine Sonnenblende lässt sich umgekehrt über das Objektiv schieben und ist so auch bei Nichtnutzung immer dabei bzw. mitverpackt.

    So, liebe Gabi, danke, dass du das Thema angeschnitten hast. So eine Packliste ist etwas feines. Denn leider gibt es ja Hermines Tasche nicht zu kaufen.

    LG Gabi

    • Hi Gabi,

      ich glaube der Rucksack wäre zu klein für meine Ausrüstung. Das Extrafach für Kirmskrams ist natürlich klasse!
      Ich habe immer zwei oder drei dieser Multifunktionstücher. Die sind auch um das Handgelenk gut, wenn man kalte Hände hat! Oft nutze ich eines als Halstuch, eins als Stirnband.
      liebe Grüße

      Gabi

  4. Hallo,
    bin gerade beim stöbern auf Eure tolle Seite gestossen… danke für Deinen Einblick in Deinen Fotorucksack (vielleicht schreibe ich da auch mal was in meinem Blog :-)) Ich habe endlich den passenden Rucksack gefunden…. Tamrac Evolution9 Sling. Kann als Rucksack getragen werden und auch als Sling… Bei mir passt die 5dM3 mit BG und 28-300 rein. Dazu noch das 100-400 und 8-15 und 24-105´er objektiv… also alles was ich meine so zu brauchen 🙂 Nur schwer wird’s dann… oben hat er auch noch eine Tasche für Blitz und Kleinkram.. Bei der letzten Reise durch Südafrika hat er super Dienste geleistet… auch wenn er nicht der kleinste Rucksack ist..
    Vielleicht hilft der tipp ja…

    gruß & allzeit gute Fotos
    Lutz

    • Hallo Lutz, sorry, dass ich jetzt erst schreibe…
      Ich habe mir den Rucksack mal angesehen, denke, dass er für mich wahrscheinlich zu groß ist! Klar, dann kommt man besser an alles ran, doch die Gefahr, dass man dann zu viel reinpackt ist auch da. Und ich schaffe das vom Gewicht her nicht mehr.
      Es müßte eine „frauenfreundliche“ professionelle Kameraausrüstung geben!
      herzliche Grüße

      Gabi

  5. Hallo Gabi

    Tolle Seite und tolle Fotos. Ich habe eine Frage zu dem FLM-Kopf CB 38. Hat sich der bewährt? Ich möchte mir auch einen anderen Kugelkopf zulegen.

    Gruß
    Franz

  6. Hallo Franz,
    der FLM-Kugelkopf hat sich inzwischen gut bewährt, nur ist unserer seit wir auf Litloy waren, mit Nicolas auf Weltreise gegangen und werkelt momentan fröhlich in Neuseeland. Ein neuer ist aber schon unterwegs zu uns. Der CB-38 hat keine Friktions- oder Panoramaeinstellung und keine Wechselplatte, deshalb der günstige Preis. Er tut nur das, was er soll, nämlich bombenfest halten. Durch die einfache Bauweise ist er auch leicht zu reinigen, was im Gelände wichtig ist. Zur Zeit hat er Lieferzeiten, wir warten auch schon über eine Woche auf das Paket.

    Gruß
    Gunter

    • Hallo,
      wahrscheinlich eine blöde Frage: das Novoflex MiniConect-System wird dann auf den Kugelkopf aufgeschraubt?
      Ich hatte diese Schnellwechselplatte noch nicht in den Händen und sehe nur immer die 2dimensionalen Bilder und kann mir nicht vorstellen, wie diese von unten aussieht.
      Ich habe auch das 190XPROB und mir ist der 3Wegeneiger zu umständlich und groß und überlege umzusteigen, da das Stativ aus diesem Grunde meistenteils zu Hause bleibt 🙁
      Bin übrigens absolut fasziniert von Eurem Blog, auf den ich durch Zufall kam, als ich Infos über Shettland suchte.
      LG Michaela

      • Hallo Michaela,
        du hast recht, die Basisplatte des MiniConnect-System kommt auf den Kugelkopf. An die Kamera kommt die nur münzgroße Schnellspannplatte. Das System ist erstaunlich stabil. Und kauf dir unbedingt einen kompakten Kugelkopf. Gerade unterwegs ist der Gold wert.
        Lg Gunter

  7. Erstmal – toller Blog, tolle Fotos, tolle Berichte – erzeugt sofort ein „ich will auch dahin“ Gefühl! Unsere Tochter ist jetzt 1,5 und nächstes Jahr hat sie ihre erste längere Reise mit uns 🙂

    Meine Canon-Ausrüstung ist nun fast komplett verkauft, stattdessen begleitet mich seit einiger Zeit eine 4×5 oder 8×10 Großformatkamera (analog/Film) mit einer einzigen Festbrennweite – und ich glaube da habe ich endlich das System zu meinem Charakter gefunden. Als digital-backup habe ich noch eine hochwertige Kompaktkamera (ebenfalls nur mit einer Festbrennweite) dabei.
    Manche sagen ich würde damit einiges an Möglichkeiten einbüßen – da sag ich dann: Ja und das ist gut so! 🙂
    Mach ich jetzt „bessere“ Fotos? Ich weiß nicht, aber ich komme jetzt dem deutlich näher was ich erreichen möchte bzw. die Übereinstimmung zwischen meiner Vorstellung und dem Resultat (Foto) ist deutlich größer geworden.

    Ich glaube es gibt nicht notwendigerweise eine bestimmte Ausrüstung für ein bestimmtes Genre zB. Natur/Landschaftsfotografie. Man sollte es an dem Ausrichten was man tatsächlich einfangen und an den Betrachter transportieren will. Für mich ganz persönlich war es nicht so gut alle fotografischen Möglichkeiten – in Form von x Objektiven, Filtern etc – immer dabei zu haben. Die Technik und der Wille das auch alles nutzbringend einzusetzen überlagerte das Gefühl für den Ort. Das musste ich wirklich erst lernen und es hat eine Weile gedauert das zu erkennen 🙂

    In diesem Sinne, egal ob Handy oder 20.000 Euro Ausrüstung, wenn man es schafft damit das einzufangen was man vor Ort gefühlt/erlebt hat und es an den Betrachter zu transportieren, dann war es wohl genau die richtige Ausrüstung 🙂

  8. Hallo Gunter,
    das Lesen Eures Blog war ein „teurer Spaß“ 😉
    Habe mittlerweile das MiniConect-System und gestern den FLM CB 32 bestellt. Der sollte stark und gleichzeitig kompakt genug sein für meine Ausrüstung.
    Ich habe noch eine kleine Frage: ist es normal, wenn die Kamera auf der Miniconect-Platte sich noch mit Kraft ein wenig bewegen lässt/ etwas Spiel hat oder sollte dies nicht sein?
    Ganz herzlichen Dank für Deine „Beratung“.
    LG Michaela

    • Hallo Michaela,
      Hast du die rechteckige Grundplatte mit dem seitlichen Feststellhebel oder die einfachere runde? In jedem Fall sollte die Kamera sollte fest sitzen. Dafür ist bei der Rechteckversion der seitliche Hebel kräftig nach vorne zu drücken, bis die Kamera sich nicht mehr bewegen lässt. Andere Ursachen: die Adapterschraube an der Kamera sitzt nicht ganz fest, oder der Kameraboden ist nicht ganz plan,was ich allerdings nicht glaube.
      Hattest du die Basisplatte auf den Stativkopf geschraubt? Dann kann es auch sein, dass die Stativschraube etwas zu lang ist und in die MiniConnect-Basisplatte hineinragt. Die Stativschraube würde so das Feststellen des kameraseitigen Adapters verhindern, da der ja nach unten gezogen werden muss. Abhilfe: die Schraube des Stativkopfes kürzer stellen.
      Ich bin gespannt, woran es tatsächlich liegt.
      LG Gunter

  9. Danke für den Blick in Deinen Rucksack und die ausführliche Erklärung.

    Ich habe mir vor Jahren (als ich mir eine digitale SLR kaufte) einen Fotorucksack von Lowepro gekauft.
    Die Kamera mit einem Objektiv findet gut Platz darin, und eigentlich hatte ich geplant auch weitere Objektive darin unterzubringen.
    Den Traum konnte ich vergessen, als ich mir das 105 Makro von Nikon zulegte, beides paßte dann nicht mehr.
    Sehr gut sind auch die vielen kleinen Bereiche für Speicherkarten, Akkus, Filter, die sehr gut verstaut werden können.
    Großer Vorteil des Rucksacks ist der relativ große Bereich für private Utensilien, ich mag nicht eine zweite Tasche mitnehmen für Geldbörse, Haus- und Autoschlüssel, Sonnenbrille um nur das wichtigste zu nennen. Je nach Wanderung und/oder Urlaub kommen dann noch weitere wichtige Dinge dazu die ich benötige.
    Außerdem ist der Rucksack handlich und ich sehe nicht damit aus als wenn ich auf Wanderschaft wäre. Falls wir im Urlaub z. B. mal essen gehen und ich ihn ins Restaurant mitnehme.

    Ich kaufte mir dann einen weiteren Fotorucksack, der zwar meine Kamera mit dem Zoomobjektiv sowie dem Makroobjektiv faßte, aber der Bereich für meine privaten „Utensilien“ ist so klein, da bin ich gezwungen eine weitere Tasche dafür mitzunehmen.
    Wenn mein Mann dabei ist, ist das kein Problem, dann nimmt der diese Sachen, aber er fotografiert nicht, und daher bin ich häufig mal alleine unterwegs, dann möchte ich halt alles in einer Tasche haben.

    Nachdem ich mir ein weiteres Objektiv (70-300 mm) gekauft habe, waren beiden Rucksäcke nicht mehr geeignet. Das 300 mm paßt (wenn es auf der Kamera ist) nicht in den Rucksack, ich muss es immer wechseln bevor ich die Kamera einpacke.

    Ich will das nicht noch weiter und detaillierter beschreiben, aber es ist alles unbefriedigend für mich, ich habe noch keine glückliche Lösung in Sachen Rucksack gefunden.

    Dein Rucksack liebe Gabi wäre für meine Bedürfnisse im Kamerabereich super, der könnte mir gefallen, aber ich sehe da nur die aufklappbare Lasche am Rücken für einige schmale Gegenstände, ich wäre also wieder gezwungen eine zweite Tasche mitzunehmen.

    Wie machst Du das mit Geldbörse, Wagenpapiere, Autoschlüssel etc.?

  10. Moin moin Gabi, danke fuer deinen Artikel.
    Eine Frage zu deinem Rucksack, dem Lowepro Mini Trekker Classic:
    Traegst du den auch im Regen/Schnee ohne Regenschutzhuelle?
    Hast du eine passende? Wenn ja, welche (Groesse)?
    Herzlichen Dank und Gruss, Anna

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen