Im Süden der Lofoten, Reine im Regen

Anzeige

Das Wetter wechselt schnell auf den Inseln der Lofoten. Selbst Regentage bieten fotogene Motive. Irgendwie gehört das wechselhafte Wetter ja auch dazu. Klar, die Landschaft sieht natürlich im Sonnenschein fantastisch aus.  Da strahlen die Farben, alles wirkt freundlich. Da vergisst man schnell mal, wie hoch im Norden man sich befindet.

Wir haben die Region im Süden der Lofoten für Euch im Regenwetter fotografiert. Ein klein wenig Sonne war auch dabei.

Abends warteten wir vergeblich auf das Nordlicht. Der Himmel war fast vollständig von Wolken verhangen.

Wir trafen eine Gruppe deutscher Wohnmobilreisender und quatschten eine ganze Weile. Die drei Rentnerpaare treffen sich immer mal wieder mit ihren drei Mobilen. Dann sind sie natürlich nicht zu übersehen!

Reine in Regen und Sonne

Reine in Regen und Sonne

Im Museumsort Å ganz am Ende der Lofoten

Im Museumsort Å ganz am Ende der Lofoten

Im Museumsort A ganz am Ende der Lofoten

Im Museumsort A ganz am Ende der Lofoten

kleiner Leuchtturm in der Nähe von Moskenes

kleiner Leuchtturm in der Nähe von Moskenes

Ferienhütte im Hamnarøy

Ferienhütte im Hamnøy

Ferienhütte im Hamnarøy

Ferienhütte im Hamnøy

Blick auf den Hafen von Hamnarøy

Blick auf den Hafen von Hamnøy

altes Fischerboot im Abendlicht

altes Fischerboot im Abendlicht


Größere Kartenansicht

 

 Übersichtsseite Norwegenreise 2013

 

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

7 Kommentare

  1. Hallo,

    auch das „schlechte“ Wetter hat sein Gutes: Regenbögen mit solcher Leuchtkraft gibts nur da oben. Bei uns scheinen die nicht so brillant.
    Das düstere Grau passt besser zu meiner momentanen Stimmung als Nordlicht, Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
    Wünsche euch dennoch baldigst wieder Sonnenschein und Nordlicht. Nasse Klamotten im Womo trocken zu kriegen, ist nicht spaßig.

    LG Ursula

  2. Also mir sind solch stimmungsvolle Bilder viel lieber als die mit strahlendblauem Himmel. Sind echt klasse geworden !
    Bis Å sind wir damals nicht gekommen, doch umso mehr freue ich mich nun natürlich über Eure Fotos aus dieser Umgebung.
    Schönes Wochenende wünschen Euch Pabstens aus dem momentan verregneten Süden !

  3. Hi Ihr Drei,

    ja, die Regenbögen sind ganz außergewöhnlich hier oben! So grell sieht man die nur hier!
    Nasse Kleidung von 5 Leuten im ungeheizten Mobil ist tatsächlich übel.
    Manche Campingplätze sind bereits geschlossen, andere mit 5 Leuten einfach sehr teuer….
    Bei der Fotografie muss man einfach immer wach und aufmerksam sein! Die Schönheit lauert überall und immer.
    liebe Grüße

    Gabi

  4. Ja, ja, die nassen Klamotten … das verstehe ich sehr gut. Ich rieche förmlich das Problem mit der Kleidung, die nicht in der Sonne trocknen kann. Wir hatten vor zwei Jahren noch unseren Golden Retriever dabei, der sich dann noch in den unpassendsten Momenten geschüttelt hat … Wir haben in den Regenperioden dann immer das Zelt gegen eine einfache Hütte getauscht, um die Sachen mal wieder trocken zu kiegen. Aber Ihr schreibt, dass die meisten Campinplätze jetzt schließen. Haben denn auf den Lofoten im September und Oktober überhaupt noch Campingplätze offen?
    Ansonsten wie immer wunderschöne Fotos und ja auch erste Erfolge bei der Nordlichtjagd …
    Weiterhin alles Gute
    Manfred

  5. Hallo miteinder!,
    Die Aufnahmen von Hamnøy* kommen sehr stimmungsvoll daher. Kenne dieses Panorama von meiner Radtour im Sommer noch sehr gut. Nach einem harten Fahrtag waren dann alle Anstrengungen sofort vergessen.

    * so heißt es korrekt. Vielleicht seid ihr wegen der ähnlich klingelnden Insel Hamarøy (>Knut Hamsund) durcheinander gekommen?

    Werde Eure Tour regelmäßig weiter verfolgen

    Viel Glück wünscht euch
    Bernhard

  6. Danke Bernhard,

    ich werde das gleich verbessern.
    Schön, dass wir Deine Erinnerungen auffrischen durften 🙂

    Manfred,
    die nassen Sachen von 5 Leuten sind im engen Mobil tatsächlich gar nicht lustig. Unsere Nasen gewöhnen sich dran, ich denke aber, wir stinken dann auch gegen den Wind 🙂
    Die meisten Campingplätze sind jetzt bereits geschlossen. Ein paar offene gibt es aber noch. Manchmal gibt es sogar Nachsaisonpreise – ist uns sehr recht wenn wir wenigstens Strom haben können.
    liebe Grüße

    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen