Sandhammaren Leuchtturm im Süden Schwedens

Anzeige

Das beste Nachtlichtspektakel der Reise kam am letzten Tag in Skandinavien und es überraschte uns völlig! Sandhammaren, welches zu der Gemeinde Ystad gehört, war unsere letzte Übernachtung ganz im Süden von Schweden. Der Strand hat Schwedens feinsten Sand, Strömungen verlagern diesen Sand immer wieder. So findet sich in den vorgelagerten Gewässern auch gleich der größte Schiffsfriedhof Schwedens. Ja und das führt zwangsläufig dazu, dass sich genau an dieser Stelle ein außergewöhnlicher Leuchtturm befindet, was der Grund war, warum wir an dieser Stelle übernachten wollten!

Informationen zu Sandhammaren in Wikipedia.

Wie in Zeitlupe fuhren wir entlang der Küste – diese letzten Kilometer auf sehr kleinen Strassen genossen wir ganz bewußt. Das Licht spielte mit – trotz bedecktem Himmel fand die Sonne eine kleine Lücke, gerade groß genug für ein paar kräftige Strahlen, welche den Himmel fotogen färbten. Am Strand angekommen, liefen wir direkt mit den Fotoapparaten und Stativen los. Zuerst war der Leuchtturm mitten im Wald an der Reihe, danach lief ich mit den Kids (wir waren jetzt ja erstmals nur mit Zweien unterwegs) zum Strand.

Leuchtturm bei Sandhammaren, Schweden

Leuchtturm bei Sandhammaren, Schweden

Nach Sonnenuntergang am Strand

Nach Sonnenuntergang am Strand

Nach Sonnenuntergang am Strand

Nach Sonnenuntergang, Wellen am Strand

Leuchtturm bei Sandhammaren, Schweden

Leuchtturm bei Sandhammaren, Schweden – Der Leuchtturm schaut gerade so über die Bäume!

Nach dem Essen war der Himmel plötzlich sternklar! Damit hatten wir gar nicht gerechnet. Der Strahl des Leuchtturms zog langsam über das Mobil. Moment mal, da war noch einer und noch einer…. Das sah geradezu gigantisch aus. Also, schnell die Stative geschnappt und nochmal los. Wir waren ganz allein. Ende Oktober gibt es keine Campinggäste mehr. Die Sterne funkelten, doch die ca. 12 Strahlen des Leuchtturms formten eine Art riesiges Zirkuszelt unter den Sternen. Wir staunten! Wir haben bereits viele Leuchttürme in der Nacht gesehen – doch so etwas Außergewöhnliches noch nie! Die Fotografie gestaltete sich schwierig. Wie sollten wir das für Euch festhalten?

 

Leuchtturm Sandhammaren im Wald

Leuchtturm Sandhammaren im Wald – Foto aus zwei Aufnahmen: eine für den Wald und eine für das Licht des Leuchtturms!

Drehendes Licht des Leuchtturms Sandhammaren

Drehendes Licht des Leuchtturms Sandhammaren – der Strahl läuft etwas langsamer. Das werde ich später nochmal versuchen umzusetzen!

Es war dunkler als es sich anfühlte – die Kamera weis das immer besser. Da sich das Licht des Leuchtturms, wenn auch langsam, bewegte, musste die ISO hoch. Wir belichteten bis ISO 12800; was bei der D6 doch schon gewaltig rauscht, vor allem, weil trotzdem noch 1-2 Sekunden Belichtungszeit nötig waren. Das zählt dann als Langzeitbelichtung 🙂

Die Sterne über dem Zelt aus Licht kommen auf den Bildern nicht so rüber! Ihr müsst also bei der nächsten Schwedenreise diesen Leuchtturm selbst mal Nachts ansehen und auf klares Wetter hoffen!

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

10 Kommentare

    • Coole Sache! Meine Mutter hat die Kamera und ist begeistert.

      Aber eigentlich hatten wir eher keine Probleme, eine Belichtungszeit zu ermitteln, es war schlicht fast unmöglich, so kurz zu belichten, wie es nötig gewesen wäre. Weil sich der Lichtsstahl bewegte es aber trotzdem ganz schön dunkel war 🙂
      liebe Grüße

      Gabi

  1. … das erste Bild finde ich besonders spannend. Irgendwie empfinde ich es sehr Kontrastreich und so ganz anders als eure vielen wunderschönen Bilder…

    Daumen hoch, wie immer!

    Liebe Grüsse
    Sandra

    • Hi Sandra,

      vielleicht liegt das daran, dass ich jetzt zum ersten Mal die Fotos am „richtigen“ Rechner angesehen habe und nicht in Lightroom sondern in Photoshop kleiner gerechnet und geschärft habe?
      Vielleicht schaff ich es bald mir das Geld für eine anständiges Laptop zu verdienen…..
      liebe Grüße

      Gabi

  2. Geniale Bilder !!
    Macht sicherlich Spaß nun zu Hause noch über den Bildern zu sitzen und in Erinnerungen zu schwelgen ! Oder kommt da gleich wieder Fernweh auf…??
    Hoffe es geht Euch allen gut. Liebe Grüsse

    • Hi Ricarda,

      ich hab Fernweh… Schon nach einer Woche habe ich wieder nach Unterkünften gesucht. Das Meer, es fehlt mir sehr!

      Sollen wir doch auch auswandern?
      Wäre wohl besser. Da denke ich im moment nur noch an Inseln 🙂

      liebe Grüße

      Gabi

  3. Die Bilder sind wirklich schön. Und wie Sandra schon schreibt: es ist mal etwas ganz anderes, die Leuchttürme ohne Meer mit Herbstwald zu fotografieren – spannend schön!
    Einen sonnigen Spätherbst daheim wünsche ich euch und LG Gabi

    • Hi Gabi,

      ja, der steht so schön im Wald, der Leuchttürm. Irgendwie mag ich ihn immer mehr, je öfters wir hinfahren! Das Licht war echt ein Erlebnis!

      liebe Grüße

      Gabi

    • Hi Philipp,

      vielleicht sollte ich das Foto mal etwas größer hier hochladen, dann kommen die Sterne etwas besser.
      Aber, klar, in Natura war es genial!
      liebe Grüße

      Gabi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen