Sturm und Regen auf der Île de Sein

Anzeige

Wir waren heute trotz des stürmischen Wetters den ganzen Tag auf den Beinen. Der Wind geht wegen der Feuchtigkeit in der Luft, Nieselregen und Gisch von der Brandung, voll in die Knochen. Wir sind schon von einem Ende der Insel bis zum anderen gewandert und haben sogar richtig liebe Leute getroffen. Gleich am ersten Tag lief uns ein deutsch/französischen Ehepaar über den Weg. Wir haben uns gleich zusammengetan: unsere journalistische Neugier und ihre Sprachkenntnisse. Das ist eine Win/Win Situation. Wir haben die Fragen und sind neugierig, aber allein kämen wir nicht rum ohne Französisch. Unsere neuen Freunde freuen sich darüber, mit uns zusammen auf Erkundungstour zu gehen.
Marc hat dazu gleich die wichtigste Person der Insel ausfindig gemacht. Ambrosius ist Inselarzt, Apotheker, Verwaltungsvize, Leiter der Seenotrettung und was weiß ich noch sonst, in Personalunion.
Aber dazu Morgen mehr. Heute erst Mal ein paar Sturmbilder zur Einstimmung.

Blick zum Leuchtturm, Ile de Sein

Blick zum Leuchtturm, Ile de Sein

Einer der Leuchttürme der Insel

Einer der Leuchttürme der Insel

Wellen, Ile de Sein

Wellen, Ile de Sein

Wellen, Ile de Sein

Wellen, Ile de Sein

 

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Auf Kindle oder PocketBook lesen

Kategorien 2015 Sein Schlagwörter , , , , ,

Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt, indem du eine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Du zahlst den gleichen Preis und wir bekommen für die Vermittlung ein paar Prozent.

9 Kommentare

  1. hallo ihr 5 Reicherts,
    das sind ja schon mal interessante Sturmwellenfotos. Alles festhalten, Stativ Rucksack und so weiter.
    Bei uns auch heftiger Sturm. Auf der Autobahn Alzey und richtung Mainz 60 Std. Geschwindigkeit erlaubt. Da kann man doch nur noch frohe Ostern wünschen.
    lg edeltraud

  2. Hallo liebe Reicherts,

    ich wünsche euch schon mal schöne Ostern und weiter so schöne Fotos und tolle Bekanntschaften! Wir fahren ja morgen mit dem (gemieteten, sommerbereiften) WoMo in Richtung Bayern und finden das anstehende Wetter GAR NICHT LUSTIG. Wahrscheinlich kommen wir bis hinter die Dorfgrenze und bleiben dann erstmal stehen :-(.
    Dann werde ich mal online gehen und mir deine schönen Sturmfotos ansehen, um dem Wetter auch was positives abzugewinnen.
    Auf die Geschichten von und um den Inselarzt bin ich ja auch schon gespannt!
    Also: Schöne Ostern und viele schöne Inseltage!

    LG Gabi

  3. Tolle Wellenfotos, besonders das letzte strahlt in einem wunderschönen Grün!
    Ich wünsche Euch weitere abenteuerliche Tage auf der Ile de Sein.
    LG Michaela

  4. Hallo Ihr Lieben

    Danke für Eure Kommentare, ich freu mich drüber!
    Gabi, passt auf Euch auf! Mit dem Wohnmobil macht das keinen Spaß im Sturm, wenn dann noch Schnee käme…
    Wir haben jetzt so so viel über die Insel gelernt, das ist unglaublich. Eine autofreie Insel ist doch nochmal was anderes als eine mit Autos – man kommt einfach schneller ins Gespräch.

    liebe Grüße

    Gabi & gang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen