Stavoren am Ijsselmeer, Niederlande

Anzeige

Wir sind endlich weg. Seit Wochen schon wollten wir unterwegs sein, aber es lag viel Arbeit an, und eine Migräne nach der anderen hielt mich davon ab. Ich brauche definitiv das Meer um zu funktionieren. Anscheinend vertrage ich die Weinberge und die damit verbundenen Spritzmittel nicht, denn im Sommer geht es mir schlechter im Winter.

Jetzt bin ich am Meer und fühle mich schon viel, viel besser.

Womotour nach Schottland

Wir sind wieder mit dem Wohnmobil unterwegs. Unsere gute alte 20-jährige Kiste bereitete uns schon einmal im Jahr 2013 große Sorgen, als wir in Norwegen festhingen. Die begehrte TÜV Plakette kostete dieses Jahr so viel, dass uns fast nichts mehr zum Reisen übrig bleibt. Einige essentielle, und nicht billige Teile mussten erneuert werden, aber die Werkstatt meinte wenigstens, jetzt müsste wieder für ein paar Jahre Ruhe sein.

Wir kommen wir mit Hund nach England

Esra tourt momentan noch mit dem Fahrrad durch Schottland, wir sind also nur zu viert. Naja, nicht ganz. Zum ersten Mal reisen wir mit der Dackeldame Grindel. Was wieder ganz andere Probleme generiert. Unser ursprünglicher Plan, mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle zu fahren scheiterte daran, dass sich unser Hund die ganze Fährzeit über entweder im Mobil oder in einer Hundebox im sogenannten Hundehotel aufhalten müsste. Das wollen wir Grindel nicht zumuten. Die kürzeste und schnellste Verbindung zur Insel ist der Tunnel zwischen Calais und Dover. Ich bin leider gar kein Tunnelfan. Außerdem ist der Eurotunnel ungefähr doppelt so teuer wie die Fähren. Dummerweise wird Calais-Dover gerade bestreikt. Da haben wir echt keine guten Karten. Tunnel und Fähren fahren nur unregelmäßig und nicht zuverlässig. Wir buchen schließlich die Fähre von Dünkirchen nach Dover. Dieser Fahrt dauert zwei Stunden, wir hoffen, dass sich unser Dackel bis zur Abfahrt in einer Woche an das Mobil gewöhnt hat und die zwei Stunden alleine durchhält.

Leuchttürme in den Niederlanden

Wir vertreiben uns derweil die Zeit, einige der zahlreichen Leuchttürme in den Niederlanden zu fotografieren. Campingplätze sind uns zu teuer: Animation für Kinder, Restaurants, Pools und sonstigen Komfort brauchen wir nicht, bezahlen ihn aber immer mit. Darum halten wir Ausschau nach kostengünstigen Stellplätzen.

Mit unserem alten Navi, Wendy, lohnt es sich nicht, das Kartenmaterial zu aktualisieren. So fahren wir ständig auf Strecken, die es gar nicht mehr gibt. Macht es heute eigentlich noch Sinn, einen Navi zu kaufen?

Ein Tablet für die Reise – Welche Apps machen Sinn

Ich liebäugelte schon lange mit einem Tablet. Ich habe mir ein günstiges gekauft und setze mich nun mit Apps auseinander. Da gibt es Landkarten, Stellplatzführer und allerlei Nützliches und Nutzloses. Das kleine Ding macht viel Spaß, ärgert mich auch hin und wieder. Jedenfalls können wir damit navigieren, Stellplätze finden, Yoga-Übungen machen, Filme ansehen, Podcasts hören, Fotos zeigen und noch viel mehr.

Amy und Grindel mit dem Basset Jochem

Amy und Grindel mit dem Basset Jochem

So macht Spielen Spaß

So macht Spielen Spaß

Damit wir die Daten auch offline nutzen können, habe ich zwei Wohnmobil Stellplatzfüher gekauft: den von Promobil und Campercontact. Gerade für die Niederlande, wo Stellplätze noch nicht so verbreitet sind, sind diese Verzeichnisse Gold wert. Gleich am ersten Tag unserer Tour suchen wir einen Stellplatz direkt hinter der Grenze bei Stokkum. Wir haben die Zieldaten in unseren alten Navi eigegeben, nun kurven wir über enge Schotterwege, scheinbar immer im Kreis. Uns platzt gerade der Kragen, da kommt ein netter Typ mit Hund vorbei, er lacht, zeigt auf unser Mobil und meint auf Deutsch: „Ihr sucht ’nen Platz für den Kasten? Da rechts rein, 50 Meter weiter, da findet ihr vier Stellplätze am Ende der Gasse.“ Alle vier Plätze sind frei. Andere Reisende haben den Platz auch nicht gefunden. Dabei ist es hier echt schön. Vor allem ruhig, genau das, was wir jetzt brauchen. Gunter füttert den Automaten, mit unserem gesamten Kleingeld. 10 Euro inklusive Strom, das ist in Ordnung. Es ist spät, wir sind müde von der Hektik des Packens und der Fahrerei, da hauen wir uns ohne weitere Aktionen aufs Ohr. Wir schlafen durch bis 9:00 Uhr am nächsten Morgen, sind ausgeruht, und machen erst mal Frühstück.

Die Leuchttürme in Stavoren

Danach lege ich eine halbe Stunde Yoga ein, dann fahren wir weiter Richtung Meer. Am Ijsselmeer zeigen zahlreiche Leuchttürme den Booten den Weg. Unser erstes Ziel ist Stavoren, dort gibt es gleich drei Leuchttürme und einen Wohnmobilstellplatz. Leider kurven wir auf der Suche nach dem Stellplatz schon wieder vergeblich durch die Gassen und müssen nachfragen. Der liegt nicht am Stadthafen, sondern 2 Kilometer weiter südlich am Yachthafen. Wir zahlen mit vier Leuten und Hund 15,50 Euro. Der Parkplatz liegt direkt vor einer saftig grünen Wiese, gleich dahinter das Meer. Segelboote und Dreimaster ziehen in der Ferne am Horizont vorbei.

Auf der Wiese liegen einige Badegäste herum, aber vor allem gibt es hier Hunde. Große und kleine und sie laufen fast alle frei herum. Unser Dackel muss noch lernen, mit großem Hunden umzugehen. Er bellt jeden an, rennt mutig hinterher und zieht dann den Schwanz ein, wenn sich einer umdreht. Wie bringen wir ihm das wohl bei?

Plötzlich sehen wir zwei weitere Dackel mit Herrchen. Das ist natürlich die optimale Größe für unseren. Leider will keiner der beiden spielen. Wir fachsimpeln mit dem Besitzer über Dackel, dann über Segelboote und Reisen.

Grindel schaut wie der Rauhaardackel buddelt

Grindel schaut wie der Rauhaardackel buddelt

Grindel lernt schwimmen

Grindel lernt schwimmen

Dackel Moritz wollte nicht spielen, sondern schwimmen

Dackel Moritz wollte nicht spielen, sondern schwimmen

Schafe und Leuchtturm von Stavoren

Schafe und Leuchtturm von Stavoren

Der Hafenleuchtturm

Der Hafenleuchtturm

Der Hafenleuchtturm im Gras

Der Hafenleuchtturm im Gras

Der Leuchtturm von Stavoren

Der Leuchtturm von Stavoren

Der Ort Stavoren wirkt zugleich entspannend und lebhaft. Bunte Häuser, große Flachboote im Hafen, kleinere Boote auf den Wasserwegen, Schulklassen, die gerade einen Ausflug machen. In den Cafes sitzen braungebrannte Touristen, sippen an ihrem Kaffee und lassen den Blick über den Hafen schweifen. Wir radeln entlang der mit Booten gesäumten Kanäle. Das hat ein wenig Zigeunercharakter. Ich träume davon, mal in einem Boot zu leben und einfach weiterziehen zu können, wenn mir danach ist. Und ich wäre immer nah am Wasser.

Der große Leuchtturm von Stavoren steht auf dem Deich. Schafe grasen friedlich an seinem Fuß, sie haben keine Scheu vor uns und kommen als Fotomotiv gut daher. Fotografierend bewegen wir uns entlang des Deiches zu den beiden kleineren Hafenleuchtfeuern.

Der Hafen von Stavoren

Der Hafen von Stavoren

Fischerboot im Hafen von Stavoren

Fischerboot im Hafen von Stavoren

Zugbrücke in Stavoren

Zugbrücke in Stavoren

Vom Hafen zum Wohnmobilstellplatz sind es 2 Kilometer, die sind wir flott hin und her geradelt. Unser Hund ist immer noch nicht ausgepowert, wir laufen also wieder über die Wiese, wo wir jetzt einen Bassetwelpen treffen. Sein Frauchen wohnt hier und wir schwätzen erst auf Deutsch, dann auf Englisch. Zum besten Licht radeln wir hinterher nochmal in den Ort, Spaß hier in den radfreundlichen Niederlanden macht das richtig Spaß, kein Stress, jeder nimmt Rücksicht. Die Sonne verschwindet in einer Wolkenfront, der Himmel wird nicht rot, das Licht ist trotzdem weich und fotogen.

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

17 Kommentare

  1. Hallo Gabi,
    da seid Ihr ja gerade ganz in der Nähe gewesen! Ich hoffe Ihr habt gutes Wetter in Schottland – der ganze Sturm und Regen müßte eigentlich „aufgebraucht“ sein – den hatten wir nämlich.
    Ich wünsche euch eine tolle Tour und allzeit „Gutes Licht“, Sabine

    • Wie schade, hätten wir das gewußt, dann wären wir mal kurz vorbei gekommen 🙂
      Ja, wir hoffen auf halbwegs gutes Wetter… Haltet mal die Daumen.

      liebe Grüße
      Gabi

  2. ach wie schön…….Reicherts sind wieder auf Tour !!
    Freue mich sehr für Euch und kann mir gut denken, daß Gabi nun die Glücklichste von allen ist….endlich Meerluft schnuppern !
    Und für mich freue ich mich auch…..kann ich doch dann täglich (oder wenn ihr halt Zeit habt zum Berichte schreiben) wieder mit Euch „mitreisen“ und schöne Fotos gucken 🙂
    Bin natürlich auch schon gespannt ob Grindel reise- und womotauglich ist. Auf jeden Fall scheint sie eine ganz süsse Dackeldame zu sein….
    Liebe Grüsse und Gute Fahrt !

    • Hi Ricarda,

      ich werde mich bemühen möglichst viel zu schreiben 🙂 Freue mich, wenn Du wieder mit uns reist!

      Grindel hat die erste Fähre glücklicherweise überstanden – wir grüßen aus England

      herzliche Grüße

      Gabi

  3. Liebe Gabi, schön, dass ihr nun endlich unterwegs seid! Ich kann richtig spüren, wie gut dir das tut, wenn ich deinen Text lese, deine Fotos ansehe. Und wie immer bekomme ich auch ein wenig Fernweh. Liebe Grüße und eine gute Zeit! Ina

  4. Endlich wieder unterwegs?! Ich kann deine Freude verstehen, Gabi! Und freu mich auch. Auf alle Berichte und Fotos! Urlaub von der Schreibtischkante. Dank im Vorraus dafür.

    LG Gabi

  5. Hallo, Ihr 4(5)!
    Ich wünsche Euch eine tolle Reise und freue mich auf Eure Fotos und Berichte. Unser Urlaub ging leider gestern zu Ende und sehne mich heute schon nach „meinen“ Trauminseln im Norden und nach dem Meer. Ich habe die feste Überzeugung, dass ich dorthin gehöre und nicht in diese Stadt, die nicht einmal einen Fluss oder See hat 🙁
    Liebe Grüße nach Stavoren
    Michaela

      • Die Färöer! Dort habe ich magische Orte gefunden (bin keine Esotherikerin!), das Licht ist bezaubernd (manchmal gibt es halt viel Nebel, kann für Fotografen Traum oder Alptraum sein ;-), es gibt tolle Wellen, 87(?) Arten Schafe, wunderschöne Kirchen mit Grasdächern, Wasserfälle und „weinende“ Berge (wenn es viel regnet). Ihr würdet dort tolle Fotos machen, da bin ich mir sicher.
        Gerne würden wir auch nach Shetland und auf die Lofoten. Träum!
        Liebe Grüße
        Michaela

    • Danke Andreas,
      in diese Falle wären wir hineingetappt! Wir haben gestern den Tunnel durchfahren und werden ihn heute noch zahlen. Echt blöd das Ganze und nicht wirklich einfach für Touristen.
      Da hast Du uns einiges an Strafgebühren gespart!

      liebe Grüße

      Gabi

  6. Nice to see our dog Jochem! The pictures of Stavoren are beautiful! I wonder if you have specifications of the picture (ISO, mm lens, speed, diaphragm). Photography is my hobby, only I use instead of Canon a Nikon. Hope to see more info to have a learning moment! Have a great trip to Scotland!

    Henk and Syl

    • Hi Syl,

      too bad we didn’t meet again. We were there for two days and the dogs would have greatly enjoyed the play.

      When we’re travelling I’m not patient enough to put up all the info abotút the photos. Maybe I should?
      There’s lots of info in the „Fototipps“ section. Maybe that’s helpful?

      greetings,

      Gabi

  7. Ihr seid wieder auf Reisen! Das freut mich total.

    Ich finde es klasse, dass ihr Grindel mitgenommen habt. Auf den Bildern wirkt sie glücklich und sehr ausgelassen.

    Habt eine tolle Zeit. Und genießt das Meer 😉

    Ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächsten Bilder, sie sind einfach zum Verlieben.

    Liebe Grüße,
    Josi

    • Hi Josi,

      erstmal, danke für Deine Postkarte mit den tollen Fotos!

      Ja, das tut gut, zu Reisen 🙂
      Mal sehen, wie das mit Grindel wird. Wir müssen alle viel voneinander lernen. Bisher haben wir jedenfalls schon mal viel Spaß!
      Wir werden berichten!

      Liebe Grüße

      Gabi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen