Schulfrei-Festival – vier geniale Tage mit 500 anderen Freilernern

Anzeige

Falls ihr euch gefragt habt, warum auf diesem Blog in den letzten Tagen Flaute war: wir waren auf dem Schulfrei-Festival in Brandenburg. Auf einem großen Gelände haben sich fast 500 Freigeister und Verrückte wie wir getroffen, um Konferenzen zu halten, Workshops zu veranstalten und Spaß zu haben. Noah und ich hielten einen Vortrag dazu, wie wir das Abitur und den Realschulabschluss abgelegt haben, Gunter bot einen Bumerang-Workshop an und Gabi redete über das Lernen auf Reisen und wie man als Familie günstig lange Touren machen kann. Und natürlich tauschten wir uns über das freie Lernen und Reisen in privaten Gesprächen aus.

Zeltwald auf dem Schulfrei-Festival

Zeltwald auf dem Schulfrei-Festival

Es waren auch viele andere Langzeitreisende mit dem Wohnmobil da

Es waren auch viele andere Langzeitreisende mit dem Wohnmobil da

Gunter demonstriert, wie man einen Bumerang wirft

Gunter demonstriert, wie man einen Bumerang wirft

Amy und Josi mit Bumerangs

Amy und Josi mit Bumerangs

Abends gab es immer ein Lagerfeuer und viel Musik, oder Kartenspiele. Es war toll, mit so vielen netten Leuten auf einmal zusammen zu sein, die alle auch nicht unbedingt zur Schule gehen oder gegangen sind. Auf einmal waren wir nicht anders, sondern ganz normal! Leider dauerte das Festival nur vier Tage – viel zu kurz, um alle kennen zu lernen. Es hätte auch gerne eine Woche dauern können!

Bilder habe ich leider nur gemacht, wenn gerade nicht so viel los war… aber wenigsten gibt es ein paar!

In den nächsten Tagen geht es mit den Berichten weiter. Im Moment sind wir auf einem Hausboot auf der Mecklenburger Seenplatte.

Julian, einer der Organisatoren, fotografiert gerade einen Regenbogen

Julian, einer der Organisatoren, fotografiert gerade einen Regenbogen

Die Bar im Abendlicht

Die Bar im Abendlicht

Esra

Ist der älteste Sohn seiner Eltern und hinterlässt überall Fahrradspuren.

Autor: Esra

Ist der älteste Sohn seiner Eltern und hinterlässt überall Fahrradspuren.

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Auf Kindle oder PocketBook lesen

Kategorien Reisen mit Kindern Schlagwörter ,

Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt, indem du eine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Du zahlst den gleichen Preis und wir bekommen für die Vermittlung ein paar Prozent.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen