Dänemark 2011

Unsere Dänemark Reise im Oktober 2011 war ziemlich kurz, der Sturm war sehr stark und es wurde uns mit dem hohen und relativ leichten Mobil zu gefährlich. So fuhren wir leider früher zurück als geplant.

Doch, die Zeit war sehr fotointensiv, der Strum und die dunklen Wolken waren sehr fotogen. Wir bekamen einen wunderbaren Überblick über Strände, die wir in Zukunft noch erkunden möchten. Vor allem die dänischen Leuchttürme begeisterten uns. Da die Campingplätze im Oktober meist geschlossen sind, parkten wir wo möglich direkt vor den Leuchttürmen und waren daher bei den zahlreichen Wetterwechslen immer vor Ort. Das wirkte sich trotz hetigestem Wetter sehr positiv auf die Fotoausbeute aus. Die Nachsaison eignet sich also super für außergewöhnliche Fototouren. Da sind dann sogar vier, fünf Tage effektiver als zwei, drei Wochen in der Hochsaison und bei “gutem” Wetter.

Die dänischen Leuchttürme sind meiner Meinung nach mit die fotogensten, die ich bisher fotografierte!

Berichte

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Artikel flattrn