Dezember 2014 – Hov Fyr, Lofoten, Norwegen

Anzeige
Abendstimmung in Hov, Lofoten, Norwegen

Nachtstimmung in Hov, Lofoten, Norwegen  – es sieht zwar nicht so aus, aber das Foto wurde nachts um 1:00 Uhr aufgenommen. Wie es dazu kam? Lest weiter….

Man sagt, im Sommer scheint auf den Lofoten die Sonne 24 Stunden lang. Das stimmt sogar, wenn keine Wolken den Himmel bedeckten und unseren nächsten Stern davon abhalten, die Inselgruppe in warmen Strahlen zu baden. Das war so einer dieser Tage. Die Wolken hingen dicht und schwer fast bis zum Boden der eindrucksvollen Lofotenlandschaft. Doch damit war es nicht getan. Es regnete, aber nie so viel, dass man eine Ausrede für’s Faulenzen unter einem Dach oder im warmen Mobil gehabt hätte. Es regnete immer nur so stark, dass man trotzdem verführt wurde, nach draußen zu gehen, und sich dann wunderte, warum man den ganzen Tag nass war. Wir waren also nass, das Stativ rutschte aus den Händen, es war kalt, und der Wind wehte den Nieselregen unter die Mütze und ins Gesicht. Die Aussicht auf einen heißen Tee im warmen Wohnmobil wurde immer verlockender.

Doch da, am Horizont liess sich eine wolkenlose Region erahnen. Würde es sich lohnen, weiter zu frieren? Das weiss man bei der Fotografie nie. Oftmals stehen wir dann völlig unütz im Regen herum. An diesem Abend, nein, in dieser späten Nacht, war das Glück auf unserer Seite. Gegen 1:00 Uhr schaffte es die Sonne für wenige Minuten, die regennassen Felsen in intensives, farbige Licht zu tauchen. Das Ausharren in Kälte und Nässe war nicht umsonst gewesen. Wie man so schön sagt: zur rechten Zeit am rechten Ort. Diese Fotosession war ein Erlebnis, welches wir nicht vergessen werden. Nun, das ist ja auch einfach: Erfolgreiche Fototouren haben es so an sich, dass sie Fotos hervorbringen, die sich ideal als Erinnerung eignen.

Wir haben nun das große Vergnügen, unsere Erlebnisse mit anderen teilen zu können.

Hafen von Hov, Lofoten, Norwegen

Hafen von Hov, Lofoten, Norwegen – so sieht der kleine Leuchhturm von der anderen Seite aus.

Regen und Hoffnung auf ein paar Minuten Sonne, Hov, Lofoten

Regen und Hoffnung auf ein paar Minuten Sonne, Hov, Lofoten – seht ihr den Streifen klaren Himmels am Horizont? Bei einem solchen Anblick lohnt sich für uns ein stundenlanges Warten im Regen!

Die Sonne, nachts gegen 1:00 Uhr!

Die Sonne kommt endlich durch, nachts gegen 1:00 Uhr!

schemenhafte Lofotenberge, Hov

schemenhafte Lofotenberge, Hov

Dunkelbunt, nach dem Regen, Hov, Lofoten

Dunkelbunt, nach dem Regen, Hov, Lofoten – nach einem ausdauernden Regen sind die Farben noch intensiver, die Luft ist klar, die Felsen sind nass und reflektieren das weiche, intensive Licht. Könnt ihr den Regen riechen?

 

Eingebettet zwischen den beiden größten Lofoteninseln Austvagoya und Vestvagoya liegt die kleine Insel Gimsoya. Sie ist etwas atypisch für die Lofoten, denn zwei Drittel ihrer Fläche ist ebene arktische Tundra und besteht aus Torfmoor. Die Torfstecherei war auch lange Zeit die Haupteinnahmequelle auf Gimsoya, heute spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Die gesamte Insel steht unter Naturschutz.
Auf der Atlantikseite liegt nicht nur der kleine Hafen von Hovsund mit dem Leuchtturm, auch ein Campingplatz mit langem Sandstrand und einer der nördlichsten Golfplätze der Welt haben sich hier angesiedelt. Im Sommer lädt der weltbekannte 9-Loch-Kurs zum Spielen unter der Mitternachtssonne ein. Im Winter verwandelt sich das Gebäude des Golfklubs in das Northern Lights Base Camp.


Größere Kartenansicht

 

Leuchttürme 2014 – Link zu Amazon

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Auf Kindle oder PocketBook lesen
Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt, indem du eine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Du zahlst den gleichen Preis und wir bekommen für die Vermittlung ein paar Prozent.

2 Kommentare

  1. Durch Zufall bin ich auf Ihre Seiten gestoßen und bin jeden Tag total überwältigt diese Bilder zu sehen, so eine fotografische Glanzleistung hat man in dieser Vielfalt nicht so oft! Mein geliebtes Skandinavien so zu zeigen ist eine Freude für die Seele! Ich bin nur ein Laienknipser und hätte nie die Ausdauer, so lange auf DEN Augenblick zu warten! Um so schöner ist es, Menschen zu finden, die es können. Fehlt noch Island, da bleibt einem so oft die Luft weg, vor grandioser Natur und Wolken-Regen-Sonne–Fotos! Herzlichste Grüße Silke

  2. Ich habe mich gerade durch die Kalenderfotos geklickt – sooooo schön!

    Und die Zusatzinfos finde ich klasse, da ist sogar für mich als Dauerleserin noch was neues bei gewesen.

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen