Permalink

4

Wie wir den versteckten Strand finden – Wellen über dem Leuchtturm von Lagos

Wellen im Hafen von Lagos

Wir suchen den versteckten Strand und werden beim zweiten Anlauf fündig. Die wunderschöne Küste können wir am besten erst nach Sonnenuntergang fotografieren. In Lagos finden wir einen eigenwilligen Campingplatz und Wellen, die über den Leuchtturm im Hafen schlagen. Weiterlesen

Permalink

4

Leuchttürme in Westen Andalusiens und die Sandalgarve

halb sieben, Manta Rota

Wir besuchen zwei Leuchttürme im Westen Andalusiens. Dann fahren wir zum ersten Mal nach Portugal. Dort steht der erste Leuchtturm direkt hinter der Grenze. In Manta Rota finden wir einen fantastischen weiten Sandstrand mit Lagune. Dort finden wir nicht nur fotografische Schätze. Weiterlesen

Permalink

6

Der Fels von Gibraltar

Berberaffen, Gibraltar

Wir entscheiden uns, Gibraltar mit dem Rad zu umrunden. Wenn man bedenkt, dass Gibraltar zu den am dichtesten besiedelten Regionen der Welt zählt, ist das vielleicht keine so gute Idee. Doch, da all diese Leute, die auf diesem britischen Felsen wohnen auch Autos haben, ist es auch keine gute Idee, dort noch unser Mobil hin zu lenken.
Wir radeln also mit dem schweren Fotorucksack auf dem Rücken munter los. Zuerst ist die Grenzkontrolle dran. Die Personalausweise werden kontrolliert, wir sind schnell durch, weil wir mit den Rädern an den Autos vorbeiradeln können. Weiterlesen

Permalink

2

Tarifa – weite Surfstrände und ein Delfin, der nur mich nass spritzt

Statue am Hafen von Tarifa

Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Surferparadies Tarifa. Die Sonne scheint wieder, was für ein Empfang für uns! Tarifa ist der südlichste Festlandpunkt Europas. Von hier aus sind es nur 14 km bis Afrika. Die hohen Berge in Afrika, direkt an der Küste geht es etwa 800 m hoch, sehen mit den fotogenen Wolken klasse aus.
Tarifa gefällt uns auf Anhieb gut. Weiterlesen

Permalink

2

Südfrankreich und Nordspanien: drei Leuchttürme und dann ab durch die Mitte

Faro de Higuer, Spanien

Die Küste Richtung Spanien hat hier einiges zu bieten. Sie ist nämlich auf ganz eigenartige Weise extrem steil. Wir stehen hoch oben und staunen über die Natur. Wie Pfannkuchen sind die Felsen hier aufeinandergestapelt und umgefaltet. Gigantische Pfannkuchen. Mir macht dieses schräge Gefälle etwas Angst. Nachts träume ich sogar davon. In engen Gassen versteckt sich ein kleiner Leuchtturm. Weiterlesen

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen