17.8. strahlender Sonnenschein, Myrland und Eggum

Wir erwachten in strahlendem Sonnenschein. keine Wolke war zu sehen:-) Freude! Schon vor dem Frühstück zog ich mit der Kamera los. Das machte Spaß:-) Ich traf Rolf, der die Motoren der Boote zur Wartung bringen mußte. Vielleicht wäre er um 12 - 1 Uhr zurück, besser wäre, sich morgen zu treffen. (daß daraus nichts werden wollte, wußten wir glücklicherweise noch nicht!)

Wir liefen dann alle nochmal los mit Stativen und Kameras bepackt und hatten Freude am Licht. gegen 12:00 Uhr waren wir zurück und bereiteten das Mittagessen, die Kinder fütterten Tauben, vor allem Amy will Tierforscherin werden und so sah sie die Vögel ganz nah:-) Lustig ist das mit denen. Unsere Kinder können sich sehr lange mit erfundenen Spielen beschäftigen. Das finde ich genial. Entweder sie lassen am Strand Schiffe (Holzstückchen oder Tang) schwimmen, oder sie finden ein Tidepool und getrocknete Seeigel, oder sie füttern stundenland die Tauben mit Krümeln, oder sie lassen Papierboote in Pfützen schwimmen oder, oder ....

Henningsvaer

die Farben von Henningsvaer

Ortsschild

das Ortsschild

unser Wohnmobil

unser Wohnmobil

bei der Wanderung

Am Ende von Henningsvaer - das war eine schöne Kletterei

Hafen

und der Hafen nocheinmal, die Bilder im Vordergrund waren zum Verkauf

Schließlich zog es uns zu den Stränden an der Westküste, das offene Meer ist doch was Tolles! Erstmal wollten wir die bekannteren Gebiete unbesichtigt lassen, denn es gibt noch Stellen, die wir nicht kennen. Wir fuhren nach Vikten, das Wetter war ideal so verbrachten wir spielend und photographierend mehrere Stunden am Strand. Die Kinder wollten gar nicht mehr weg. Wir fanden auch immer wieder neue Motive und konnten uns schwerlich lösen. Endlich mal Langzeitaufnahmen machen zu können war das Größte:-)

Vikten

Viken und Berge - eine Langzeitaufnahme

Tang

ich liebe diesen Tang - freue mich auf einen Tauchgang im Meer:-)

Amy und Noah

Amy und Noah mit einer Boje

neues Spiel

ein neues Spiel war schnell erfunden:-)

Kinder

glückliche Kinder - Amy hatte sich ihrer Hose entledigt, sie mußte mal!

Felsen

das hier ein kleiner Bach ins Meer mündete, waren die Felsen von Algen überzogen

Wir wollten den berühmten Nußfjord noch sehen, eigentlich war es laut Sonnenstand zu spät trotzdem fuhren wir noch hin. Mit der Sonne hatten wir jedoch Recht gehabt, die Hälfte des Dorfes lag im Schatten. So machten wir kaum Photos, es war uns auch eigentlich zu touristisch. Schließlich konnten wir unser Verlangen nach Myrland nicht mehr halten - wir fuhren geradewegs hin. Dort hatten wir im letzten Jahr photographisch das beste Erlebnis gehabt (siehe Bericht 2003). Diesmal sah es ganz anders aus, keine Wolken, aber strahlende Sonne. Ich lief durch das Dorf, das hatte was. Ein Wasserfall fiel vom Berg herab, ein ruhiger kleiner See lag da, ein Traktor mähte Gras, es roch gut und schallte durch die hohen Berge. Eine tolle Stimmung. Wir aßen eine Suppe und dann hielt mich nichts mehr, ich mußte runter zum Strand. Dort machten wir lange Bilder, betrachteten den Sonnenuntergang aber nicht, denn Gunter wäre gerne noch nach Vikten gefahren um auch dort das Abendlicht zu sehen. Wir packten also zusammen, die Kinder wollten gar nicht weg, Noah war richtig beleidigt. Aber, man muß auch ein Ende finden. Als wir raus fuhren sahen wir die großem, vielen Wolken am Himmel. Sie strahlten richtig kräftig rot! Wow. Leider fanden wir keinen guten Platz zum Photographieren und genossen den Blick so, in Vikten war es schon dunkel, denn ein Berg liegt zwischen Sonne und Strand. Sollten wir hier übernachten? An der Glashütte standen schon ein paar Mobile, aber morgens würde es dunkel sein. So entschlossen wir uns noch nach Eggum zu fahren, denn das mochten wir im letzten Jahr so sehr. Die Fahrt war etwas zu lange. Erst um 23:00 Uhr kamen wir an, ich bin also im Bericht sehr weit hinterher. Ich redeten noch mit einer deutschen Familie mit 4 Kindern (die braven Kids schliefen schon alle, nicht wie unsere, die vor 12:00 Uhr nicht ins Bett kommen) und ging dann auch ins Bett.

Hier noch die Bilder von Myrland

unser Strand

unser Lieblingsstrand von oben aufgenommen, so sieht er eigentlich sehr harmlos aus, oder? Aber, man kann sehr viel aus diesen Felsen machen, photographisch:-)

Tang

schon wieder der Tang, den ich so sehr mag

Fels

genau diese Felsformation haben wir letztes Jahr mit dramatischen Wolken aufgenommen! Hier kann man die Bilder sehen!

letztes Jahr

das ist die Aufnahme vom letzten Jahr mit den schönen, dramatischen Wolken. Die Aufnahme ziert nun auch einen Kalender von Degussa!

Irgendwie war dieser Tag etwas komisch - zu viel wollten wir bei dem tollen Wetter machen, fuhren daher viel herum, was nicht gerade sinnvoll ist, denn dann verbringt man zu viel Zeit im Mobil! Vielleicht war es aber auch eine Vorahnung, auf das, was kommen sollte?

weiter - zurück - index - home