12. Mai - Utakleiv

Wir trödelten etwas morgens, weil es kalt und nass war. Erst gegen 12:00 Uhr fuhren wir los. Wir wollten neue Stellen finden und fuhren deshalb nach Fredvang. Gunter mochte nicht, weil er ein paar Jahre vorher, als ich im Krankenhaus gewesen war, schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Der Campingplatz war aber zu und wir stellten uns auf den Platz neben an und liefen zum Strand. Er war wunderbar, Viele Felsen, Gezeitenbecken und schöne Berge in der Ferne. Wir verbrachten einige Zeit am Strand, aßen dann zu Mittag. Das Licht war leider nicht so gut, die Sonne kam kaum durch.

Fredvang

der Nebel auf den Bergen sah wunderbar aus und das Klettern auf den Felsen war sehr interessant

Doch wir mögen auch unsere Lieblingsstrände und daher entschieden wir uns an diesem Tag noch dafür, nach Utakleiv zu fahren:-) Es gab hier einige Änderungen, im Vergleich zu den Jahren zuvor war es etwas teurer aber auch besser ausgestattet, ein paar extra Plätze wurden für Womos gemacht und auch ein paar Bänke fürs Frühstück. Wir verbrachten den ganzen Tag am Strand. die Kids buddelten und forschten in den Gezeitenbecken, wir liefen den Strand entlang und fotografierten. Es war natürlich super klasse, als die Sonne kam.

ein typisches Utakleiv Foto

der Sonnenuntergang an diesem Tag war klasse, wir verweilten ewig am Strand und gingen somit erst richtig spät ins Bett

Ich schlief nicht lange, denn gegen 4:00 Uhr, nach nur 2 Stunden Schlaf, schlich ich wieder raus, es war zu schön, wie die Sonne schräg hinter den Bergen hervorkam. Die Bilder muss ich allerdings erst noch verkleinern, ein paar kann man schon bei der View Community sehen, da auch etwas größer. Der Link dorthin ist auf der Startseite.

Am nächsten morgen fotografierten Gunter und ich, die Kinder spielten, bis uns die langen Schatten des Berges einholten. Dann fuhren wir das kleine Stück nach Haugeland und fanden dort reichlich Fotomotive und die Kinder einen kleinen Bach am Meer, denn man bearbeiten konnte. Wir waren also alle gut beschäftigt, ich hatte sogar Gezeitenbecken gefunden und fand reichlich Lebewesen darin. Die Sonne schien aus Leibeskräften, man kam fast ins Schwitzen. Die Kids spielten jedenfalls barfuß.

Die typische Bergkulisse von Haugeland und der einsame Fels im Vordergrund

eines der Gezeitenbecken mit Tang und Schnecken

eine Schnecke Unterwasser, ich liebe es nach solchen Schönheiten zu suchen

weiter - zurück - index - home