Di 7.6. Fahrt nach La Tranche sur Mer, Phare du Grouin du Cou

Anzeige

Nach nächtlichen Regengüssen fanden wir am Morgen noch einen irischen Wohnmobilisten, den Gabi sofort auf Informationen ausquetschte. Der Ire hatte einen Bruder als Pub-Besitzer in Mainz und kam gerade von Nordspanien hoch. Anscheinend ist die Sturmzeit dort schon vorbei und auf dem Weg Richtung Süden gäbe es immer nur Dünen und Sand ohne große Abwechslung. Das gab uns zu Denken, und da uns der Rummel und die Touristenmassen, die Richtung Süden mehr und mehr zunahmen, gewaltig auf den Keks gingen, fassten wir den Entschluss, wieder Richtung Norden in die Bretagne zu fahren, wo es auch noch einige Ecken zu entdecken gibt.

Leuchtturm

Leuchtturm -Phare du Grouin du Cou

Nach herzlichem Abschied von Lisa und Heinrich kämpften wir uns durch den Verkehr an der Ile de Re vorbei, von deren Besuch uns wegen der Übermacht der reichen Womo-Gegner abgeraten wurde, zu dem kleinen Städchen La-Tranche, das auch einen Leuchtturm zu bieten hatte. Der Übernachtungsparkplatz war zwar recht voll, aber strandnah und uns gegenüber parkte ein fast identischer Flair, dessen über 80-jährige südpfälzige Inhaberin rüstig wie ein neuer Turnschuh war. Ihr Motto: „Daheim sterbe die Leut“ lebte sie voll überzeugt und war schon zu jeder Jahreszeit fast überall gewesen. Am Strand, wieder bestehend aus Dünen und Sand, hatten sich einige Kite-Surfer eingefunden und der Leuchtturm Phare du Grouin du Cou erforderte etwas Wandern, da er leicht ungünstig hinter den Dünen stand. Wenigstens belohnte uns das Wetter abends mit einem romantischen Sonnenuntergang.

Strand

Strand

schräges Licht am Strand

schräges Licht am Strand

 

Gunter

Gunter testet gerne neue Geräte wie Kameras, Zubehör, Stative

Autor: Gunter

Gunter testet gerne neue Geräte wie Kameras, Zubehör, Stative

6 Kommentare

  1. aber hallo, dann doch nicht weiter nach Süden. Ich hätte auch keine Lust mit den vielen Turisten den Strand zu erleben. Die Aufnahmen von Stand die sehen doch schon recht einsam und verlassen aus und strahlen Ruhe und Stille aus.
    Ihr könnt ja auch mal die Vogelinseln besuchen…oder…
    lg edeltraud

    • Hi Mutti
      wir hätten „unten“ anfangen sollen:-)
      Im Süden war es definitiv voller als in der Bretagne. Aber wir haben da auch immer die Feiertage erwischt.

      Bis bald

      Gabi

  2. Wie !? Und ich dachte, ihr seid nicht mehr in der Bretagne! Mensch, da hätten wir uns ja treffen können…!! Wir sind seit Sonntag wieder zurück aus der Bretagne…
    LG Moni

    • Hi Moni

      ja, wir sind spontan. Das geht ja mit dem Womo ganz gut….
      Im Süden war es viel zu voll und heiß. Man stand auf engen Parkplätzen und das Meer war nicht ganz so fotogen – für unsere Art der Fotografie:-)
      Vielleicht waren wir einfach zu lange im hohen Norden???

      Schade, dass wir uns nicht trafen!
      Das wäre doch cool gewesen:-)

      liebe Grüße

      Gabi

  3. Hi Gabi,
    ja und ob das cool gewesen wäre! 🙂
    Ich kann gut nachvollziehen, dass es Euch wieder gen Norden zurückgezogen hat. Früher waren wir ja auch hin- und wieder südlicher unterwegs, aber wenn man mal der Bretagne verfallen ist…. *grins*
    Als gute Alternative oder Abwechslung für uns kann ich mir am ehesten auch noch die Länder jenseits des Kanals vorstellen… Schottland, Wales, Cornwall, Irland…. das würde mich auch noch reizen.
    Cornwall kennen wir ja schon aus zwei früheren Aufenthalten 1993 und 95. Aber zwischenzeitlich ist es dort wohl auch etwas trubeliger geworden.
    LG Moni

  4. Pingback: Leuchtturm Kalender 2013 › 5 Reicherts on Tour › Reisen mit Kindern › Delius, Gabi Reichert, Kalender, Küste, Leuchtturm, Meer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen