Bretonische Inseln



Seit sehr vielen Jahren begeistert uns die Küste der Bretagne. Wir bereisten sie mit unseren damals noch jungen Kindern im Wohnmobil. Das gab uns  eine große Freiheit – in der Nebensaison waren die Stellplätze meist leer. Im Herbst und Frühjahr ist dafür der Tidenbub außergewöhnlich hoch. Auf diese Weise war es uns möglich, die Küste zu erkunden auf eine ganz besondere Art und Weise zu erkunden.

Doch die abgelegenen, kleinen Inseln reizten uns, nachdem wir uns schon längst in die Bretagne verliebt hatten. Sehnsüchtig stand ich oftmals am Fährableger zur Belle Ile. Unser Mobil war zu groß für die Insel. Wir mussten uns etwas anderes überlegen.

Die kleine Insel Hoedic

Tagesausflug zum Entenküken – der kleinen Insel Hoedic

 

 

Belle Ile

Schließlich fuhren wir im Jahr 2012 zum ersten Mal mit dem VW Bus zur Belle Ile. Die 45 minütige Fährfahrt ist teuer, doch für uns lohnte es sich. Wir blieben direkt zwei Wochen auf der schönen Insel. Die abwechslungsreiche Küste bietet gerade für Fotografen soviele Motive, dass auch zwei Wochen noch zu kurz sind.

 

Belle-île-en-Mer – die schöne bretonische Insel

 

Belle Ile im Jahr 2015 – Einmal um die Insel laufen

Im Jahr 2015 wanderten wir fast komplett entlang der ca. 100 km langen Küste. Am Ende des fast vierwöchigen Aufenthalts auf der Insel fehlten uns nur noch ca 8 km des Küstenwanderwegs.

Belle Ile, Bretagne, 2015

 

 

Ile de Sein

Nach dieser sehr positiven Erfahung auf der Belle Ile wollten wir weitere Inseln der Bretagne erleben. Wir fuhren direkt nach dem ca. vier wöchigen Besuch auf der schönen Insel zur Ile de Sein im Westen der Bretagne. Leider hatten wir für diese sehr kleine Insel nur fünf Tage zur Verfügung. Auch hier hätten wir es länger aushalten können. Die Insel ist autofrei und für Besucher auch fahrradfrei. Das liegt an den engen Gassen des Ortes. Aber auch ohne externes Fortbewegungsmittel, nur auf die eigenen Füße angewiesen, lässt sich die Ile de Sein gut erkunden. Sie ist nur ca. 6 km lang. Das Meer kann in dieser Region der Bretagne besonders wild sein – die Fährfahrt entsprechend ruppig. Wir genossen sogar den Sturm und schossen atemberaubende Fotos von der Fähre aus. Die kleine Insel ist unbedingt für mehr als ein Tagesbesuch zu empfehlen.

Île de Sein, Bretagne

 

Ouessant

Wir sind Leuchtturmliebhaber, nicht nur wegen des Kalenders, den ich jedes Jahr bei Delius Klasing habe. Da darf die Insel Ouessant auf der Reiseliste nicht fehlen. Denn dort stehen einige berühmte Leuchttürme. Creac’h ist einer der stärksten Leuchttürme der Welt. Vor einigen Jahren noch schien sein Licht bis nach Cornwall, dem Süden Englands. Dann steht dort der durch das Foto des Leuchtturmwärters berühmt gewordene La Jument. Und dann gibt es auf dem höchsten Punkt der Insel noch den zweitältesten Leuchtturm Frankreichs. Er wurde im Jahr 1695 gebaut.

Damit aber nicht genug. An dem westlichsten Zipfel der Insel sind die Wellen auch ohne Sturm oft schon so gewaltig, dass mein Herz höher schlägt und ich innerhalb kurzer Zeit die Speicherkarten füllen kann. Ich mag es, wenn es knallt!

Auch für Ouessant reicht eine Woche nicht. Das merkten wir im Jahr 2015. Bereits 2016 kamen wir wieder – diesmal für drei Wochen. Für mich ist auch das noch zu knapp bemessen. Gerne würde ich mal ein  Jahr auf der Insel leben. Obwohl das Vorrankommen mit dem Rad aufgrund der zahlreichen Steigungen und dem immer wehenden Wind ziemlich mühsam ist. Auf der Insel Ouessant fühlten wir uns immer so wohl und wir fahren soviel Rad, dass wir es nicht schafften, live zu berichten. In Kürze veröffentlichen wir hier im Blog ausführliche Reiseberichte mit zahlreichen Fotos und praktischen Reisetipps.

Die Ile d’Ouessant ist ein ideales Reiseziel für Meeresfotografen

  • Felsenlandschaft, Pern, Ouessant, BretagneDie bretonische Insel Ouessant als Fotoreiseziel

    Das ideale Reiseziel für Fotografen, die bretonische Insel Ouessant Weit im Westen von Frankreich, am Ende der Bretagne und noch darüber hinaus, liegt eine von wilden Wellen umtoste Granitinsel, die 8 km lange und circa 4 km breite Ile d’Ouessant. Gefährliche ...

Die Ile d’Ouessant

Île d’Ouessant, Bretagne

 

 

Leuchttürme der Ile d’Ouessant

Januar 2019 – Phare de Nividic, Ouessant

November 2019 – Créac‘h, Ouessant

 

Phare de la Jument

 

Wenn Du magst, melde Dich bei unserem Newsletter an. Du bekommst damit auch Zugriff auf unsere kostenlosen eBooks. Mit der Eintragung deiner EMail Adresse erkennst du unsere Datenschutzbedingungen an. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Abonniere unseren Newsletter und bekomme unsere eBooks/ePaper geschenkt:
  • Reisefotografie Teil 1 - Die richtige Kamera
  • Nordlichtfotografie-Kurzanleitung zum Ausdrucken
  • Bretagne - Meeresliebhaber im Glück
Deine E-Mail-Adresse:
Die E-Mailadresse wird nur für den Newsletter benutzt und nicht weitergegeben!

Die Links mit dem * am Ende sind Partner Links. Wenn du darüber bestellst, bekommen wir ein paar Prozent, für Dich bleibt der Preis gleich.

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen