Frankreich, Atlantikküste, Sommer 2011



Hier ein kurzes Resümee der Reise – die einzelnen Tagebucheinträge findet Ihr unten auf der Seite!

Im Frühjahr 2011 machten wir uns auf den Weg gen Süden. Den Winter hatten wir komplett in Skandinavien verbracht, jetzt freuten wir uns auf wärmere Temperaturen. Unser Plan war es nach Südfrankreich und Nordspanien zu fahren, um dort hohe Wellen zu fotografieren. Doch machten wir den Fehler in der Bretagne anzufangen. Viele Reisen hatten uns dort schon hingeführt, doch immer waren es nur wenige Tage in den oster- und Herbstferien.

Wir lieben die Bretagne

Jetzt hatten wir Zeit, Zwei, drei Monate hatten wir zur Verfügung. Wir blieben lange in unserer geliebten Bretagne hängen – vor allem in der Region ganz im Nordwesten. Unsere Highlights waren der Besuch des kleinen Muschelmuseums in Brignogan mit dem anschließenden Muschel und Schneckenessen zusammen mit Claudine und Jaqueline.

Abalonezucht in Lilia

Und natürlich die Führung durch eine Abalonezucht bei Lilia! Im Nachhinein empfand ich es als Fehler dort nicht länger verweilt zu haben – wir fühlten uns sehr wohl dort und ich hätte richtig Spaß daran gehabt bei diesen netten Leuten mal mitzuarbeiten. Wahrscheinlich kommt da der Biologielaborant in mir wieder zum Vorschein!
Nach Spanien packten wir es nicht. Die Küste südlich der Bretagne war durch die vielen Feiertage überfüllt – nun, nach einem halben Jahr in Skandinavien ist alles was mehr als drei Autos hat, voll:-) Noch vor Bordeaux machten wir uns wieder auf gen Norden um den Teil der Bretagne näher zu bereisen, den wir bisher noch nicht besucht hatten.
Wir sind ja spontan, warum nicht mal die Bretagne ganz ausgiebing erkunden und fotografieren? Nur zu den Inseln kamen wir leider gar nicht – das werden wir uns für weitere Reisen vornehmen, wahrscheinlich schon für 2012.
Es machte uns viel Spaß neue Menschen und Regionen kennenzulernen. Wir versuchten uns sogar mit Französisch und hörten uns in die Sprache ein. Verstanden nach einer Weile sogar schon sehr viel. So, hier folgen nun die Fotos und Tagebucheinträge:

  • St ValeryEndlich ein Eintrag aus der Bretagne

    19.05.11 Es ist sehr schwierig in Frankreich mit dem Internet…. wir sitzten gerade bei Mc Donalds, trinken einen Kaffee und rufen wenigstens ...

  • Kids am Strand von ArromanchesArromanches

    20.05.11 Der Text folgt später… Hier schon mal ein paar Fotos. Übersichtsseite Normandie & Bretagne Wohnmobil Tour im Sommer

  • Cancale mit BlütenMt St Michel

    21.05.11 Auch hier erst einmal nur ein paar Fotos….. Übersichtsseite Normandie & Bretagne Wohnmobil Tour im Sommer

  • Gunter und Esra schauen sich die Delikatessen anNormandie – Sonne und kalter Wind

    23.05.11 Wir haben noch immer kein mobiles Internet, sind bei Freunden online. So werde ich nun einfach mal ein paar Tage ...

  • Amy, Noah und Esra vor dem Bunker am Strand, Arromanches15. Mai, Arromanches

    24.05.11 Am 15. Mai fuhren wir schließlich weiter Richtung Westen. Wir fanden in Arromanches einen kostenlosen Stellplatz in der Stadt und ...

  • CarteretCarteret, Normandie

    25.05.11 Wir entschieden uns nicht noch einen Tag zu bleiben, denn es gab nicht allzuviel zu sehen. So machten wir uns ...

  • Mt St Michel und SchilderMt St Michel und nette Gespräche mit Schotten

    26.05.11 Beim Einkaufen von Lebensmitteln suchten wir auch gleichzeitig nach einer Sim Karte, damit wir Internet bekommen. Wir fanden einen Handy ...

  • Austernbänke von CancaleCancale und etwas trübes Wetter

    26.05.11 Morgens weckte uns eine große Herde Schafe, die über die Wiese herfielen, und sich an den Mobilen rieben. Esra und ...

  • Sonnenuntergang in RoscoffRoscoff 1

    27.05.11   Da einige Richtung Osten fahrende Reisemobilisten berichtet hatten, die Stellplätze in Roscoff wären wieder benutzbar, entschlossen wir, diesem romantischen Städtchen ...

  • Boote im HafenbeckenRoscoff 2

    28.05.11 20. Mai – Roscoff   Ich lief morgens gleich mit den Kindern in die Stadt, denn ich wollte das Zentrum für Tang ...

  • Im MuseumBrignogan – Muscheln und Schnecken, nicht nur im Museum!

    29.05.11 24.- 26. Mai, Brignogan Einer unsere Lieblingsstrände überhaupt ist beim Leuchtturm Pontusval in Brignogan. In der aktuellen Terra schrieben wir, wie ...

  • Leuchtturm mit WelleBrignogan 2

    30.05.11 Ich finde es hoch interessant, an Orte, wie den Leuchtturm von Pontusval zu kommen, den man schon vorher ausgiebig fotografiert ...

  • Leuchtturm in L'Aber Wrac'hL’Aber Wrac’h

    31.05.11 Es regnete und stürmte, kalt war es auch. Zeit für Computerarbeit. Noch waren wir in der Nähe von Brignogan, so ...

  • Auf der lauer mit einem KubmuffDie Entstehung des Baguettes – von Esra

    01.06.11 Das Baguette – in Ermangelung an aktuellen Wikipedia Infos hier Esras  Theorie – Fotos: Amy Reichert Wer hat sich noch nicht ...

  • Pointe de LanduvezPointe du Landunvez

    02.06.11 Wir suchten uns eine Strecke auf der Karte, die touristisch schön angegeben war. Hier waren wir auch schon oft gewesen ...

  • Haus mit BojenLampaul-Plourazel

    03.06.11 Unsere zwei Nachbar Damen schliefen sehr, sehr lange. Ich hätte gern noch etwas dem Franzöisch gelauscht, aber auch gegen 11:300 ...

  • Abendstimmung am Meerweiter gen Süden…..

    03.06.11 Wir werden die Bretagne heute verlassen…. Tolles Wetter hatten wir in den letzten Tagen, wir sind sehr beschäftigt, uns ins Französisch ...

  • Esra und Amy baden in BrignoganSt Mathieu im Nieselregen dann wieder nach Brignogan

    07.06.11 Das Wetter war wieder sehr trüb und es nieselte. Das Suchen nach Baguette dauerte an diesem Tag extrem lang, denn ...

  • Maryvonne zeigt uns die AbalonekästenAbalonezucht in Lilia dann nach Camaret

    08.06.11 Es war trüb und regnete wieder am Morgen. Schade, kein weiteres Bad im Meer für Amy, die sich schon so ...

  • Felsen bei CamaretLeuchtturm Port Manec’h, Pointe de Trevignon

    09.06.11 Früh am Morgen, nachdem Gunter im heraufziehenden Schauerwetter etwas fotografiert hatte und wir das Ritual der Sanitärkassettenreinigung zelebriert hatten, fuhren ...

  • Kieselsteine am StrandLeuchtturm an der Barre de Étel, Pen-Lan bei Billiers, Übernachtung Pointe de Kervoyal

    10.06.11 Und weiter ging es gen Süden. Relativ nah, bei Etel fanden wir einen Leuchtturm, na ja, so ein rotes Gestell, ...

  • die Kids auf dem Weg ins MeerFotos vom Strandtag

    10.06.11 Hier nur weitere Fotos, das wären im vorherigen Bericht zu viele geworden.   zu kalt, brrr Für die Abalones, die wir ja lecker ...

  • Esra im SonnenuntergangÜbernachtung Notre Dame de Monts

    11.06.11 Wir waren natürlich aufgrund von anregenden Gesprächen später aufgebrochen als geplant und das obwohl ich schon gegen 6:00 Uhr am ...

  • Leuchtturm auf der Ile de OleronVouvant, Gewitter, Leuchttürme und Ile de Oleron

    12.06.11 Um den Touristenmassen und Fahrzeugkolonnen in Meeresnähe zu entgehen, fuhren wir ein Stück ins Landesinnere in ein Waldgebiet bei Mervent, ...

  • Leuchtturm auf der Ile de OleronPhare de Chassiron, enge Sträßchen ohne Leuchtturmerfolg, La Grande Plage

    13.06.11 Am Morgen lief die Unterhaltung noch ein bißchen, bevor wir uns zum Phare de Chassiron aufmachten, der sich mit seinen ...

  • SeesternFahrt nach La Tranche sur Mer, Phare du Grouin du Cou

    14.06.11 Nach nächtlichen Regengüssen fanden wir am Morgen noch einen irischen Wohnmobilisten, den Gabi sofort auf Informationen ausquetschte. Der Ire hatte ...

  • Nabelschnecke, Gezeitenbecken, BretagneNabelschnecke

    14.06.11 Früh, schon vor Sonnenaufgang war ich am Strand unterwegs. Ich genieße die Zeit morgens sehr. Nach ein paar mediativen Aufnahmen ...

  • Amy und die Abalone SniffleEsra erklärt die Welt – 2 Warum die Franzosen alles glibberige und schleimige, was sie im Meer finden, verspeisen.

    15.06.11 Satire Wie vielleicht bereits bekannt, herrschte vor hunderten von Jahren, noch vor der französichen Revolution, ein kleiner, elitärer und extravaganter Haufen ...

  • SouvenirsVon La Tranche nach Piriac sur Mer

    16.06.11 Nach den morgendlichen Ritualen wie Aufstehen, Frühstück, WC-Entleerung folgten wir der Küstenlinie nordwärts. (Anmerkung Gabi: Wie vorher schon berichtet war ...

  • Port NavaloPort Navalo und weiter nach Damgan

    17.06.11 Und weiter gings nach Port Navalo am Ende der Presq’Ile du Rhuys, die den Golf du Morbihan vom Atlantik trennt. ...

  • TrevignognVon Damgan nach Trevignon, Bretagne

    20.06.11 In der Nacht hatte es geregnet, allerdings ohne unser Wohnmobil merklich sauberer zu waschen. Nach dem Aufstehen verzogen sich die ...

  • St GuenoleVon Trevignon nach Penmarc’h – Bretagne

    20.06.11 Das Wetter wurde schlechter und schlechter. Nieselregen, richtiger Regen, ergiebiger Regen. Wir wollten doch endlich auch mal Concarneau ansehen, Lisa ...

  • St GuenoleSt. Guenole

    21.06.11 Morgens suchten die Jungs vergeblich Brot, die meisten der Bäckereien in diesem Ort, der so viele Sommerhäuser hat, waren geschlossen. ...

  • klares Wasser und FelsenNach Point du Van

    22.06.11 Das Wetter blieb, wie es war. Trüb, kalt und neblig. Morgens hatten wir lange mit Giselle und Joachim geredet, wieder ...

  • Welle in BrignoganWieder nach Brignogan

    23.06.11 Brignogan Plage zieht uns so magisch an, wir können dieser Küste nicht widerstehen. Die Kids – nun unsere Jugendlichen hört ...

  • Surfer in ErquyErquy

    24.06.11 In Erquy waren wir schon des öfteren. Und wirklich jedesmal hatten wir dort Regenwetter. Diesmal vom Feinsten. Es regnete nicht, ...

  • Meneham, Bretagne„Was fotografiert Ihr denn?“

    04.07.11 Wir standen mit den Kameras auf den Stativen am Meer. Es hatte geregnet, zog sich immer wieder zu, klarte immer ...

  • Regen in ErquyErquy im Regen, dann nach Barfleur

    10.07.11 Die Regentage in Erquy brachten viele Motive und gute Möglichkeiten Bücher zu Ende zu lesen:-) Außerdem lernten wir wieder nette ...

  • Hafen von Barfleur, NormandieBarfleur, Normandie und Algen

    19.07.11 Wir waren schon öfters in dem malerischen Hafenstädtchen Barfleur und haben dort noch nie so viele Algen gesehen, wie dieses ...

  • algen in der BretagneUmweltverschmutzung in Frankreich – ein Text von Esra

    06.09.11 Als wir vor ein paar Wochen wieder einmal in Frankreich waren, ist uns zum wiederholten Male der hohe Standard aufgefallen, ...

Hol Dir unser kostenloses EBook BRETAGNE

Wir haben ein kleines BRETAGNE EBook mit Reisetipps und einer Leuchtturm Liste verfasst. Als Newsletter Abonnent kannst Du es Dir kostenlos holen. Viel Spaß beim Lesen und in der Bretagne!

Meeresliebhaber in der Betagne

Meeresliebhaber in der Betagne

Wenn Du magst, melde Dich bei unserem Newsletter an. Du bekommst damit auch Zugriff auf unsere kostenlosen eBooks.

Abonniere unseren Newsletter und bekomme unsere eBooks/ePaper geschenkt:
  • Reisefotografie Teil 1 - Die richtige Kamera
  • Nordlichtfotografie-Kurzanleitung zum Ausdrucken
  • Bretagne - Meeresliebhaber im Glück
Deine E-Mail-Adresse:
Die E-Mailadresse wird nur für den Newsletter benutzt und nicht weitergegeben!

Die Links mit dem * am Ende sind Partner Links. Wenn du darüber bestellst, bekommen wir ein paar Prozent, für Dich bleibt der Preis gleich.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen