Reise- und Fototipps für einige schottische Inseln

Winterreise zur Isle of Skye

Im Februar starteten wir auf eine Tour zur Isle of Skye. Das Wetter überraschte uns. Nach anfänglichem Schneesturm wanderten wir bei klarem, blauem Himmel eine Woche lang über die Insel.

Isle of Lewis & Harris im Winter

Für diese Inselgruppe der äußeren Hebriden nahmen wir uns drei Wochen Zeit. Im Februar und März sind die Tage kurz, da wollten wir ausreichend Zeit haben.

Eine Winterreise können wir auch aus dem fotografischen Standpunkt empfehlen. Das Wetter kann zwar rau sein und das Gras ist eher gelb und trist, aber die Inseln sind dann überhaupt nicht überlaufen. Wir trafen nur auf Einheimische und freundeten uns an und jeder freute sich über die ersten Touristen.

Die Shetland Inseln – Wohnen in Leuchttürmen

Im Winter 2013 besuchten wir schließlich noch die Shetland Inseln und wohnten dort in zwei verschiedenen Leuchttürmen.

Vor allem den Leuchtturm Eshaness, fernab jeder Siedlung, fanden wir fantastisch. Wir fotografierten dort Nordlicht und einen Schneesturm und schließlich auch gewaltige Wellen.

Das Wetter war meistens super, wir fotografierten unglaublich viel und lernten interessante Menschen kennen. Also, auch der Winter eignet sich als Reisezeit.

Die (von Menschen) unbewohnte Insel Bass Rock

Diesen Vogelfelsen im Meer in der Nähe von Edinburgh kann man nur als Tagesausflug besuchen. Ich hatte großes Glück und konnte mit einer kleinen Fotografen Gruppe die Insel betreten und die dortige Kolonie von Basstölpeln fotografieren.

Achtung: die live-Reiseberichte sind sehr ausführlich.

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklärst du dich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen