Uig – Mangersta Strand

Anzeige

In Uig, was in relativer Nähe unserer Unterkunft liegt (immer noch 40 km!) suchten wir bereits mehrmals den Strand Mangersta, weil er sehr abwechslungsreich aussah, d.h. Sand und Felsnadeln.

Der Blick aus dem Fenster reichte, raus aus dem Bett und ohne Frühstück rein ins Auto. Gunter musste nicht überredet werden, so gut sah’s aus. Ich ziehe ja auch bei Nieselregen los, will raus, raus, raus immer, nur draußen sein 🙂 Der Tag war sehr vielversprechend. Nieselregen und Sonne hingen in der Luft. Das bescherte uns außergewöhnliche Stimmungen. Selbst die Regenbögen konnten sich nicht entscheiden, ob sie wirklich bunt oder lieber nur ein Nebelbogen sein wollten. Wir fanden endlich den Strand! Tatsächlich bietet er zahlreiche Fotomotive, und dies sogar in alle Himmelsrichtungen! Mit schwerem Gepäck liefen wir die Hügel rauf, nah entlang der Klippen und wieder runter. Einmal hetzte ich zu schnell hinauf, weil gerade die Sonne raus kam und ich eine Übersicht fotografieren wollte. Uff, im kalten Wind ins Schwitzen kommen ist nicht empfehlenswert. Traumhaft war es, die Aussichten grandios.

Regenbogen über weitem Strand, Uig, Isle of LEwis

Regenbogen über weitem Strand, Uig, Isle of Lewis

Stacks, Uig, Isle of Lewis

Stacks, Uig, Isle of Lewis

Nebelbogen, Mangersta, Uig, Isle of Lewis

Nebelbogen, Mangersta, Uig, Isle of Lewis

Stunden später, mit müden Knochen, machten wir uns auf den Heimweg. Die Kids waren mittlerweile munter, die Küche schön aufgeräumt 🙂 Wir futterten ausgiebig.

Unsere Nachbarin Anne besuchte uns auf einen Kaffee. Von ihr erfahren wir immer, was wir bei den Wanderungen übersehen haben. Sehr interessant, was diese Insel zu bieten hat. So viel Natur und Geschichte! Anne informiert uns auch, wenn hier in der Region etwas los ist. Leider habe ich gestern einen Termin, eine Kunstausstellung verpasst. Ich verliere den Überblick: was macht es mir, ob es Samstag oder Montag oder was auch immer ist? Wenn das Wetter gut ist – und das ist es meistens – dann ziehen wir los. Und arbeiten auch bis in die Nacht.

Die Wolken und das Licht waren absolut perfekt! Es zog uns raus, keine Ruhe im Hintern…

Jetzt fuhren wir alle zusammen nochmal los. Leider war es etwas zu spät schon wieder…. Es dauert halt immer eine Stunde um an die Strände zu kommen. Wir fuhren nach Dalmore, den Strand kannten wir noch nicht. UND es haute mich komplett aus den Socken! Das war zu viel des Guten! Wie soll ich das denn alles aufnehmen. Ich sah tausend geniale Motive, die alle auf einmal aufgenommen werden wollten. Rauschende, sich staffelnde Wellen im Licht, die Gischt hinter sich herziehend! Spiegelnder, nasser Sand, feine Wölkchen am Himmel, Schaumige Wellen, die Linien hinter sich her ziehen. Der arme Esra stand mit dem Rucksack neben mir und bekam die Hektik zu spüren. Esra, ich brauch das Tele, und das Weitwinkel, fahr doch schon mal das Stativ raus, schneller, und halt doch mal die Kamera, wo ist der Drahtauslöser…… Er assistierte so gut er konnte. Ich hätte gern hunderte von Armen und Köpfen gehabt. Oder am besten die Gabi geklont 🙂 Das ist diese Art „schneller“, überwältigender Fotografie. Ich mag es lieber ruhig und gemächlich, wenn das Licht ewig anhält. Doch hier hatten wir nur ein paar Minuten an einem „unbekannten“ Strand und dann gleich perfektes Licht! Ich hoffe, es kommt auf den Bildern gut rüber?

Wolkenspiegelung am Strand

Wolkenspiegelung am Strand

hier kommt die Welle!

hier kommt die Welle!

In der Welle stehen, ein Muß!

In der Welle stehen, ein Muß!

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

19 Kommentare

    • Hi Ursula,

      das Problem war, dass es überall schön war! Und was hält man zuerst im Bild fest 🙂
      Ich habe mir noch nicht alle Bilder angesehen… Werde ich erst daheim machen können.
      liebe Grüße

      Gabi

  1. OH! AH! TOLL! GENIAL! was noch? die bilder sind schön! und deine Beschreibung läßt mich wenigsten zu einem 10tel ahnen, wie es für euch gewesen sein muss. ich freu mich für euch, dass es so viel zu sehen und zu fotografieren gibt. und es freut mich für uns mitleser, dass wir es ein bisserl miterleben dürfen. LG Gabi

    • Hi Gabi – ja manchmal geht da was mit mir durch 🙂
      Ich speichere das ganze Erlebnis im Gehirn ab! Und die Fotos helfen mir, wenn die Erinnerung schwach wird ….
      Und Euch biete ich wenigstens einen „Schreibtischurlaub“ 🙂

      liebe Grüße

      Gabi

  2. Erbeldinger Heidemarie März 5, 2013 um 9:48 pm Antworten

    Hi Gabi und Familie,
    ich schaue jeden 2. Tag in euren Blog, lese die Berichte und schaue mir die Fotos an. Ich bin einfach überwältigt von den exzellenten Fotos, wie z.B., heute die Wolkenspiegeling am Strand und der Nebelbogen. Durch eure Berichte kann ich mich gut in eure Reise hineinversetzen.Ich wünsche euch weiterhin tolle und erlebnisreiche Tage auf den schottischen Inseln.
    Liebe Grüße Heidemarie

    • Hi Heidemarie,

      Schön dass Du mit uns unterwegs bist, Heidemarie!
      Wir werden munter weiter berichten. Wir erleben ja jeden Tag tolle Sachen.

      liebe Grüße

      Gabi

    • Hi Sandra!
      Ja, das ist schon toll hier. Mir gefällt es, so gut kommunizieren zu können. Fühlt sich super gut an und die Menschen hier sind wirklich klasse!

      liebe Grüße,

      Gabi

  3. hey – toll Bilder – wie lange seid ihr denn noch hier?
    Ich lebe in Stornoway und seh grad gar nix von den Straenden….
    Bin leider total im Stress, sonst haette ich euch eine Fuehrung angeboten.
    Nemi

    • Hi Nemi, wir sind noch bis nächsten Donnerstag hier. Wäre schön, wenn wir uns mal treffen könnten.
      Das ist eine geniale Insel! Wohnst Du schon lange hier?

      liebe Grüße

      Gabi

  4. Hallo Gabi,
    geniale Fotos,die Lichtstimmungen sind einfach der Hammer.
    Genießt das Wetter,nächste Woche gibts in Deutschland einen heftigen Wintereinbruch…sogar bei uns -14°…die armen Krokusse.
    LG Maria

    • Hi Maria,

      hier war es so warm, ich bin jetzt auch auf Frühling eingestellt. Doch dann, heute, bedeckt und windig und schon wird das Arbeiten am Strand wegen eiskalter Finger sehr schmerzhaft! Hier solls auch Schnee geben, ich bin gespannt.
      Danke für das Lob bezügich der Fotos 🙂 Die Landschaften sind grandios, das Meer so frisch und wild, ist nicht einfach, das alles in ein Foto zu packen!

      liebe Grüße

      Gabi

    • Hi Michaela,

      kann DIr noch mehr Balsam schicken 🙂
      Ich werde evtl noch heute ein paar Bildschirmhintergünde hochladen! Da wirken die Bilder noch viel, viel besser!

      liebe Grüße

      Gabi

  5. Einfach nur wunderschön oder Traumhaft….
    Mir gefällt als 1. diese Aufnahme von den Stacks, Uig, Isle of Lewis.
    Als 2. natürlich…..die Wolkenspiegelung am Strand. Ich bin hin und weg…
    lg mutti

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen