Die Shetland Inseln – ein Traumreiseziel

Bressay Lighthouse, Shetland

Shetland stand vielen Jahre lang auf meiner Liste der Traumziele ganz oben. Gunter war eher kritisch: „Da regnet es an 400 Tagen im Jahr“. Im April 2013 waren wir drei Wochen lang dort und wurden kein einziges Mal nass! Die Inselgruppe hat ein ganz eigenes Flair – wir können diese Destination für Naturliebhaber und Menschen, die es einsam mögen, empfehlen. Es ist recht mühsam, nach Shetland zu kommen. Die oftmals wilde Fährfahrt dauert lange – bis zu 15 Stunden braucht die Fähre von Aberdeen aus, wenn sie noch auf den Orkneys zwischenstoppt. So trifft man auf den Inseln tatsächlich nur Leute, die sich ganz bewusst für Shetland entschieden haben! Natur, Einsamkeit und Shetland Ponies Noch stärker als auf Lewis and …
Weiterlesen

Fähren in und nach Großbritannien

Hrossay Fähre in Lerwick

Viermal haben wir bisher Großbritannien mit dem eigenen Fahrzeug bereist. Zweimal nutzten wir die Fähre von Calais nach Dover, einmal die Fähre von Dünkirchen nach Dover und einmal von Amsterdam nach Newcastle. Für Dich, lieben Leser, sammeln wir in diesem Blogbeitrag einmal unsere bisherigen Fährerfahrungen. Du kannst über die Links direkt buchen oder Preise ermitteln. Viel Spaß bei der Reiseplanung!       Unsere Reiseberichte von Großbritannien findest Du auf dieser Übersichtsseite.    

Most haunted house – the Windhouse, Shetland – die Geister kommen!

Windhouse, Yell, Shetland

Die Ruine des Windhouse in Shetland hat eine besondere Berühmtheit. Es ist als das „Most hauted house“ Shetlands bekannt. Das Haus, in dem es am meisten spukt. Wir berichteten im live-Bericht bereits darüber. In Facebook fand ich eine Gruppe, die Fotos von den Shetlands tauscht und kommentiert. Dort fühle ich mich genauso wohl wie auf den Shetland Inseln selbst. Ich traf dort viele nette Menschen und der Informationsaustausch macht sehr großen Spaß.  Vor wenigen Tagen postete ich in dieser FB-Gruppe eines unserer Geisterhaus Fotos. Meine Frage dazu ging natürlich in Richtung Geister. Wer hat dort jemals einen Geist „erlebt“? UND es kamen ein paar Antworten. George, der die Gruppe gründete ist ein begnadeter Geschichtenerzähler – obwohl er betont, das alles …
Weiterlesen

Shetland Wolle

Die Schafe stürzen sich auf das Futter

Was macht die Shetland-Wolle so einzigartig? „Shetland Wool, taking all its properties together, is perhaps the completest article of the kind in the universe, possessing at the same time, the gloss and softness of silk, the strength of cotton, the whiteness of linen, and the warmth of wool.“ Sir John Sinclair September 22, 1790 „Wenn man all ihre Eigenschaften zusammennimmt, ist Shetland-Wolle wahrscheinlich das vollkommenste Produkt seiner Art im ganzen Universum. Sie hat den Schimmer und die Geschmeidigkeit von Seide, die Robustheit von Baumwolle, das Weiß von Leinen und die Wärme der Wolle.“ Sir John Sinclair 22. September 1790 Das Shetland Schaf        Das Shetland-Schaf ist eine primitive Rasse, primitiv wird hier im Sinne von „kaum verändert“ verwendet. …
Weiterlesen

Shetland Schafe

Schafe im Schnee, Shetlands

Shetland ist nicht nur für die grandiosen Landschaften und den immerwährenden Wind, sondern vor allem für seine feine Wolle berühmt. (starte am besten vor dem Weiterlesen das Video weiter unten :-) Aber fangen wir mal ganz vorne an: Auf jeder Fahrt über diese wundervolle Inselgruppe begegnet man den wolligen Tieren, ohne die es keinen Pullover gäbe. Unter uns nennen wir sie manchmal Woll-Elche oder Pulloverschweine. Nach den Wochen auf der Isle of Skye und den Hebriden waren die Schafe natürlich nichts Außergewöhnliches mehr. Mich nervten die Tiere eher indirekt, weil sie für die unglaublich langen und zahlreichen Zäune verantwortlich sind. Die Landschaft ist so weit, das Meer und die fotogene Küste immer in Sichtweite – nur die Zäune, egal ob …
Weiterlesen

Fähre Lerwick – Aberdeen, danach direkt Fähre Newcastle – Amsterdam

Auf der Hrossey, Lerwick, Shetland

Unser letzter Tag auf den Shetlands war mit Aktivitäten und neuen Eindrücken angefüllt. Darüber habe ich bereits in den vorigen Blogbeiträgen berichtet. Um 17:00 Uhr sollte  die  Fähre von Lerwick nach Aberdeen fahren. Das Wetter war wieder traumhaft. Die Sonne schien, große, schwere Wolken verzierten den blauen Himmel. Regional schneiten sie in dramatischer Schönheit ab. In der warmen, fast schon heißen Sonne, warteten wir darauf, endlich auf das Schiff fahren zu können. Ich vertrieb mir die Zeit im langen Gespräch mit einem Ehepaar und deren Enkelin aus Südengland. Während der langen Fährfahrt setzten wir dieses Gespräch an den unterschiedlichsten Orten fort. Mal trafen wir uns auf Deck, dann beim Frühstück….   Ein Lastwagen nach dem anderen fuhr in den Bauch …
Weiterlesen

Robbe beim Lunch, Lerwick, Shetland

Robbe beim Lunch, Lerwick, Shetland

Nachdem wir Mary und Tommy Isbister kennengelernt hatten fuhren wir die engen Gassen jenseits des Tesco Supermarkts entlang um uns mit einem letzten Blick auf Bressay und den Leuchtturm zu verabschieden. Träge lagen zahlreiche Robben auf dem Felsen in der Sonne. Der Leuchtturm war auch da! Ich nahm die Kamera mit dem Tele und lief los. Vor mir schwamm eine Robbe im Wasser. Es gab einen Tumult, ich schaute näher. Der Meeressäuger kämpfte mit einem großen Dorsch. Noch wehrte sich der Fisch ….

Der Broch von Clickimin, Lerwick, Shetland

Clickimin Broch, Lerwick, Shetland

Immer wenn wir Lerwick Richtung Süden verließen, fiel uns gegenüber der National-Tankstelle ein recht umfangreiches, aber nicht sehr hohes, rundes Gebilde aus Steinmauern mit Grasbedeckung auf. Wir fanden einen Parkplatz bei der Tankstelle und liefen über die Landzunge zu dem Bauwerk hin. Außer uns war niemand da.

Mary und Tommy Isbister – Holzboote und Geigen, Burland Croft Trail

Tommy und sein Boot, Shetland

Im letzten Beitrag schrieb ich bereits über den Burland Croft Trail, den wir besuchen wollten. Vor allem waren wir an den Musik-Instrumenten von Tommy, Lilies Schwager, interessiert. Gestern hatte es wegen der kurzfristig zustande gekommenen Bootstour nicht geklappt. Nun war unser letzter Tag auf den Shetlands gekommen, die Sonne schien. Wir hatten noch nichts gepackt. In den letzten Monaten hatten wir die Unterkunft fast jede Woche gewechselt, jetzt waren wir Packprofis! In zwei Stunden war all unser Kram im Auto verstaut, die Wohnung sauber und aufgeräumt. Diesmal ist die Planung etwas komplizierter, die Rückreise würde drei volle Tage dauern. Wir organisierten unsere Taschen entsprechend. Achteten aber jetzt darauf, nicht zu viel mit auf die Fähren zu nehmen, denn es belastet …
Weiterlesen

Bootsfahrt mit der Dunter III und Jonathan Wills nach Yell

Die Dunter III wird ins Wasser gelassen

Unsere Tage auf Shetland waren gezählt. Wir waren aber bis zum Schluss sehr aktiv und immer unterwegs. Am letzten vollen Tag saßen wir gerade bei Lily und Jan, unseren Vermietern, beim Kaffee zusammen. Die Burra Bären waren auch in diesem Haushalt präsent. Jan hatte von Wendy einen vielgetragenen und geliebten Norweger Pulli in einen Bären verwandeln lassen. Leider dachte ich nicht dran die beiden mit dem recycelten Haustier zu fotografieren. Ein Verwandter von Lily rief an, als wir gerade über die berühmten Fair Isle Pullover sprachen.  Er hätte seine guten, warmen Wollpullover zu warm gewaschen. Könnte Lily diese wohl auf ihr Holzbrett, welches speziell dafür gibt, aufspannen und den fast 40 Jahre alten Kleidungsstücken wieder ins rechte Format zu verhelfen! Diese …
Weiterlesen

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen