Uig Strände an einem sehr regnerischen Tag

Anzeige

Es regnete den ganzen Tag so gemächlich vor sich hin. Mich begeisterte die Landschaft auch bei diesem Licht. Ich überredete Gunter zu eine abendlichen Fototour. Im trüben, nassen Wetter, grauem Himmel fuhren wir allein los. Die Kids wollten einen Tag daheim, die täglichen Touren über die Insel sind lang und anstrengend. Mir geht es  am besten, wenn ich immer draußen sein kann. Dann zieh ich eben dichte Hosen und Jacke drüber – haben wir auf der Isle of Skye übrigens noch gefunden.

Nebel über dem Strand, Uig, Isle of Lewis

Nebel über dem Strand, Uig, Isle of Lewis

Der Teil der Insel, der sich Uig nennt ist wie Harris karger und hügeliger als Lewis. Durch eine tiefe Schlucht fährt man hinaus in eine Region mit zahlreichen, weitläufigen Sandstränden.

Wir suchten einen Strand mit Felsnadeln. Im dichten Nebel landeten wir schließlich auf einem sehr kleinen Wegchen. Ein Gatter mußte Gunter öffnen, zwei neugierige, fluchtgefährdete Kühe stranden schon bereit, uns das Leben schwer zu machen. Kaum hatte mein Gatte das Gatter geöffnet, machte sich eines der Tiere auf den Weg in die Freiheit.

Die Straße, die wir nach dem Gatter fanden, konnte nicht unbedingt als solche bezeichnet werden. Unser Bus passte exakt darauf. Die Seiten waren unbefestigt, es ging etwa 30-40 cm tiefer in den Matsch. Das würde reichen für Schwierigkeiten, würde man vom Weg abkommen. Am Ende des Weges parkten wir. Das Meer und die wilden Wellen waren zu hören, sehen konnten wir es nicht. Wir kletterten über extrem unwegsames Gelände. Feuchte, unaufgeräumte, für ein unbedarftes Hüpfen zu große Felsbrocken lagen im Weg herum. Nichts war zu sehen.

Klippen im Nebel

Klippen im Nebel

Das Regenwetter, welches eine „dunkelbunte“ Landschaft präsentierte, lichtete sich. Der Himmel hatte Einsehen, es war trocken. Und dann schoben sich die Wolken etwas zur Seite, hie und da lugte blauer Himmel durch. Über den Hügeln hingen Nebelbänke, das Licht und die Stimmung waren magisch. Vor Glück wußte ich gar nicht, wohin zuerst. Wir waren an einem Strand, der schöner nicht sein konnte – nun, ein wenig mehr Flut wäre gut gewesen 🙂 In alle Richtungen war es traumhaft schön. Das sind die Momente, die ich so sehr liebe! Das tue ich oft auch mit Jubel Kund, außer ein paar Schafen war niemand da, den ich damit hätte stören können.

Schafe im Nebel, Isle of Lewis

Schafe im Nebel, Isle of Lewis

 

Telefonzelle an Hausruine

Telefonzelle an Hausruine

Straße im Nichts

Straße im Nichts

Mit den Fotos bin ich nicht wirklich zufrieden – kann das am Notebook nicht gut beurteilen, die Farben stimmen nicht und der Bildschirm ist viel zu klein. Außerdem hat das gute alte Teil Probleme mit dem neuen Lightroom, d.h. es ist viel zu langsam. Daher schaffe ich es nicht einmal alle Fotos zu sichten. Picke einfach ein paar heraus. ALSO: ich mache das bald noch richtig! Damit ich den Bildern auch gerecht werde. Hoffe, die Grandiosität der Landschaft kommt ein klein wenig rüber!! Ich verliebe mich gerade wieder in eine Insel 🙂 Merkt ihr’s?

Strand in Uig, Isle of Lewis

Strand in Uig, Isle of Lewis

Strand in Uig, Isle of Lewis, 2

Strand in Uig, Isle of Lewis, 2

Gabi

hier schreibt Gabi

Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie!
Am besten - alles zusammen!

Autor: Gabi

hier schreibt Gabi Ich liebe das Reisen, die Fotografie und meine Familie! Am besten - alles zusammen!

4 Kommentare

  1. Oh ja ! Ich kann sehr gut verstehen, daß Du Dich gerade in diese Insel verliebst ! Höchstwahrscheinlich würde es mir genauso ergehen….
    Wenn ich Eure Bilder sehen, dann komme ich ins Schwärmen, Träumen und Fernweh kommt auf. Einfach grandiose Landschaften !
    Schade, daß Ihr so Probleme mit Eurem Notebook habt. Das einzigste was mich ab und an mal wunderte war das „Blau“ des Himmels…..das wirkte manchmal etwas zu künstlich bzw. zu sehr blau (jedoch bedenkt, dies sagt eine die von Tuten und Blasen keine Ahnung hat). Aber ansonsten kann man an den Fotos wirklich nichts aussetzen – ich finde sie immer wieder fantastisch !
    Wär natürlich schön, wenn wir Mitleser dann auch irgendwann die restlichen Fotos zu sehen bekommen würden…..
    Doch nun ärger Dich nicht zu sehr über das Notebook, geh lieber raus in die Natur und genieß die Zeit die ihr noch habt ! Freu mich schon auf den nächsten Eintrag….
    Gruß, Ricarda

    • Hi Ricarda,

      danke für Deine Rückmeldung!
      Ich scheine eine große Vorliebe für Inseln zu haben. Aber wahrscheinlich hat jeder Ort so seinen Reiz, und je länger man sich mit einer Region beschäftigt, desto besser wird es. Die Isle of Lewis und Harris sind etwas ganz Besonderes! So vielfältig, der Wahnsinn! Ich denke, hier kann man sehr lange leben und es wird nie langweilig!
      Ich kann abends gar nicht alle Bilder ansehen, habe aber vom Tag etwa eine Idee, welche Fotos gut wurden 🙂 Ich picke also einfach mal grob rein und entwickele diese dann in Lightroom. Dummerweise exportiert Lightroom auf de Notebook immer nur ein drittel der Fotos und hängt sich dann auf. Das Erschwert mir die Arbeit doch gewaltig.
      Der Himmel auf diesen Bildern war so blau, weil da dicke Regenwolken hingen und ein schwachs Licht auf die Landschaft davor fiel. Das sind die besten fotografischen Bedingungen. Deswegen war ich so aus dem Häuschen 🙂 wenn alles nur weiss oder grau ist, gibt das keine so guten Aufnahmen. Da nehme ich den Himmel dann oft gar nicht mit ins Bild.
      Ein paar Bilder will ich Euch doch gern jeden Tag zeigen 🙂 Nur das Geschreibsel bringt die Begeisterung nicht wirklich rüber. Verzeiht mir, wenn die Bilder nicht perfekt im Kontrast sind und noch Sensorflecken haben – das mache ich dann daheim. Wollte gerade schreiben: in Ruhe daheim – aber das funktioniert schon lange nicht mehr. Da ist auch immer was los. Zum Beispiel die Plaung der nächsten Tour 🙂

      liebe Grüße

      Gabi

  2. Liebe Gabi, danke für die schönen Fotos und die schönen Berichte. Nach dem wir gestern einen langen Tag lang Weiden beschnitten haben (muss ja sein) sieht es hier fasst so kahl aus wie bei euch – nur nicht so schön. Meine Muskeln schreien nahezu nach einem erholsamen Strandspaziergang und kopfklärender Seeluft – da aber der Schreibtisch schon lauter gerufen hat, hole ich mir meine Erholung beim Lesen deiner Berichte. Bin erholt. Kann schaffen. Danke dafür. Und ich schließe mich Ricarda an, wenn wir nur alle Fotos in Leinwandgröße sehen könnten! Also geht weiter auf Suche nach tollen Inseln, deren Strände und Getier und wir warten (grins).

    LG Gabi

    • Hi Gabi,

      ich gebe mir Mühe, habe Dich und die anderen schon im Hinterkopf, wenn ich schreibe, ja sogar, wenn ich fotografiere 🙂 Ist doch cool, ihr reist nicht nur bei Euch am Schreibtisch mit, sondern auch in meinem Kopf!

      Ich lade Euch ein paar größere Fotos in den geschützten Bereich, damit Ihr die Bilder noch besser auf Euch wirken lassen könnt!

      liebe Grüße

      Gabi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen