Rubjerg Fyr, Westküste von Jütland, Dänemark

Anzeige

Rubjerg Fyr, Westküste von Jütland, Dänemark

Rubjerg Knud ist eine bis zu 70 Meter hohe Wanderdüne im Nordwesten Jütlands. Als der Leuchtturm 1900 in Betrieb genommen wurde, gab es dort nur einen unscheinbaren, wenige Meter hohen Flugsandhaufen, dem niemand besondere Beachtung schenkte.

Schon 10 Jahre später hatte der Wind große Mengen Sand die Steilküste heraufgeweht, die den Leuchtturmbetrieb störten und gefährdeten. Die Düne wuchs und wuchs, und auch das lastwagenweise Wegkarren des Sandes konnte die Dünen nicht aufhalten. Noch in den 50er Jahren nutzten Bauunternehmen die Dünen als günstige Sandquelle, doch irgendwann war der Flugsand höher als der Leuchtturm, und schließlich musste 1968 der Leuchtturmbetrieb eingestellt werden.

Da keine der Aktionen gegen die Dünen geholfen hatte, stellten die Dänen das ganze Gebiet kurzerhand unter Naturschutz und ließen die Dünen machen, was sie wollen.

Vor einigen Jahren war der Leuchtturm noch fast im Sand begraben, inzwischen ist der Dünenkamm weiter landeinwärts gewandert und hat den Turm wieder freigegeben. Da auch das Fundament bröckelt, neigt sich der Rubjerg Fyr langsam zur Seite, und es dürfte nicht mehr allzulange dauern, bis er umfällt.

Zum Live Reisebericht zum Leuchtturm Rubjerg Fyr.

Rubjerg Knude, Dänemark

Rubjerg Knude, Dänemark

Spaß im großen Sandkasten

Die Dünen beim Rubjerg Knude sind ein riesiger Sandkasten und Spielplatz, nicht nur für die Kleinen. Fast alle Erwachsenen, jüngere wie ältere, die wir trafen, tobten ausgelassen durch den feinen Sand, ließen sich die Hänge hinunterrollen, oder übten sich in weiten Luftsprüngen die steilen Dünenflanken hinunter.

Das scheint in der Natur dieser Dünenlandschaft zu liegen, sie weckt anscheinend das Kind im Manne (und in der Frau). Jedenfalls hatten auch wir unseren Spaß hier.

_MG_8768

Gegen Abend gehen am Rubjerg Knude Fyr die Lichter an

_MG_8674

Blick vom Dünenkamm aufs Meer

_MG_8613

Das Leuchtfeuer ist schon lange außer Betrieb

Die Reicherts Kids vor dem Leuchtturm Rhubjerg Knude

Die jungen Reicherts vor dem Leuchtturm Rhubjerg Knude

Rubjerg Knude, Dänemark

Rubjerg Knude, Dänemark

_UN_6968

Eines unserer eher seltenen Familienportraits

Rubjerg Knude, Dänemark

Rubjerg Knude, Dänemark

IMG_0971

Rubjerg Knude im Miniformat am Fahrradverleih

Erster Versuch der Besteigung scheiterte am Sturm

Wir hatten im Jahr davor schon einmal vesucht, den Leuchtturm zu erreichen. Trotz regenschwerer Wolken hatten wir uns auf den Weg zu den Dünen gemacht. Eine steife Brise wehte uns um die Ohren, doch wir ließen uns davon nicht von unserem Vorhaben abbringen.

Als wir am Fuß der Düne angelangten, wurden wir buchstäblich von fliegendem Sand übergossen. In den Augen und Ohren saßen Sandkörner, und knirschten ekelhaft zwischen den Zähnen. Unseren Stativen saß auch der Staub in den Gelenken, und wir trauten uns gar nicht, unter diesen Umständen die Kameras auszupacken.

Unverrichteter Dinge traten wir den geordneten Rückzug an, wobei uns der Regen auch noch kurz vor Erreichen unseres Wohnmobil einholte.

Rubjerg Knude Fyr, Dänemark

Rubjerg Knude Fyr schaut hinter den Dünen hervor, Dänemark

_MG_2211

Der Sturm wirbelte Sandböen auf den Dünen auf

 

Die anderen Leuchttürme des 2016er Kalenders:

Leuchttürme 2016 bei Delius Klasing
Leuchttürme 2016 bei Amazon

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Auf Kindle oder PocketBook lesen
Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt, indem du eine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Du zahlst den gleichen Preis und wir bekommen für die Vermittlung ein paar Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen