Oktober 2019 – När Fyr, Gotland



När Leuchtturm Gotland, Schweden

Die Halbinsel Närsholmen an der Ostseite der schwedischen Insel Gotland ist ein Naturschutzgebiet, das für seine vielfältige Vogelwelt berühmt ist. Der 1872 erbaute Leuchtturm ist mit seinen 16,30 Metern Höhe nicht gerade ein Riese, verzaubert aber durch seine klassische Form und den rot-weiß geringelten Anstrich.

Die Anfahrt zum Leuchtturm von Naer ist Anfangs etwas aufregend. Die Straße ist keine, sondern nur ein Feldweg. Irgendwie fühlen wir uns plötzlich eher wie in Afrika. Das Land ist karg, die Bäume haben etwas Exotisches. Der Feldweg schlängelt sich zum Leuchtturm hin. Perfekt! Der Leuchtturm sieht aus, wie ein Leuchtturm aussehen soll. Recht hoch, typische runde Form und rot-weiss geringelt. Dazu diese Landschaft.

Ein paar Besucher sind außer uns noch da. Wir warten, bis alle Autos weg sind, damit wir den Pfad und den Leuchtturm fotografieren können. Schließlich finden wir hinter dem Leuchtturm einen Platz, der sich zum Übernachten eignet. Wir bleiben. Kurz vor Sonnenuntergang färbt sich der ganze Himmel rot. Wir sind gerade nach vorne zum Eingang gewandert. Jetzt nehme ich die Füße in die Hände und renne zur Mauer, damit ich den Leuchtturm und den Himmel fotografieren kann. Das war auch gut, dass ich mich beeilte. Die Stimmung hält nur 5 Minuten, dann fängt es an zu regnen und alles ist grau. Das nenne ich mal wieder zur rechten Zeit am rechten Ort.

Bitte klick dich durch die Fotos durch um die Bildunterschriften zu lesen.

 

Der Leuchtturm, der ein Schiff versenkte – När, Gotland

 

Der Tag der Leuchttürme – vom Süden Gotlands bis zur Mitte

 

Den Kalender Leuchttürme 2019 bei Amazon bestellen.

 

  • Januar 2019 – Phare de Nividic, Ouessant

    Düster steht der Phare de Nividic im aufgepeitschten Atlantik vor dem dunklen Wolkenhimmel. Der Leuchtturm markiert den westlichsten Punkt des europäischen Frankreichs und steht inmitten ...

  • Februar 2019 – Cabo São Vicente, Algarve

    Diese 70 Meter hohe karge Felsklippe bildet den westlichsten Punkt des europäischen Festlandes. Lange bevor die Christen die Landspitze nach dem Schutzpatron der Seefahrer, dem ...

  • März 2019 – Vanäs Fyr

    Der erste Leuchtturm auf der Landzunge Vanäs wurde 1864 auf dem nördlichen Teil von Paviljongudden in Karlsborg gebaut. Das Feuer wurde vom Brückenwärter für die ...

  • April 2019 – Saint-Mathieu, Bretagne

    Der Phare de Saint Mathieu steht auf der gleichnamigen Landzunge im Departement Finistère in der Bretagne. Vor seiner Erbauung 1835 hatte der alte Feuerturm der ...

  • Mai 2019 – Gränna am Vättern

    Ein weiterer schwedischer Inlandsleuchtturm hat es diesmal in den Kalender geschafft, der Leuchtturm von Gränna am Vättern. Gränna ist im Sommer ein beliebter Ausflugs- und ...

  • Juni 2019 – Penedo da Saudade

    Der 1912 erbaute Leuchtturm von Penedo da Saudade ist ein portugiesischer Leuchtturm, der in São Pedro de Moel, Pfarrei und Gemeinde von Marinha Grande, Distrikt ...

  • Juli 2019 – Skansudde, Gotland

    Der Leuchtturm von Skansudde liegt am Westufer der schwedischen Insel Gotland, mitten in der Ostsee. Der 9 Meter hohe, weiße, zylindrische Betonturm mit Galerie und ...

  • August 2019 – Cabo Silleiro, Galizien

    Der Faro de Cabo Silleiro ist der erste spanische Leuchtturm, auf den wir bei strahlendem Wetter treffen nachdem wir Portugal hinter uns gelassen haben. Der 1924 ...

  • September 2019 – Cabo Trafalgar

    Berühmt geworden ist das Kap Trafalgar durch die Schlacht von Trafalgar am 21. Oktober 1805. Admiral Nelson bereitete hier der vereinigten spanisch-französischen Flotte eine vernichtende ...

  • Oktober 2019 – När Fyr, Gotland

    Die Halbinsel Närsholmen an der Ostseite der schwedischen Insel Gotland ist ein Naturschutzgebiet, das für seine vielfältige Vogelwelt berühmt ist. Der 1872 erbaute Leuchtturm ist ...

  • November 2019 – Créac‘h, Ouessant

    Der 1883 erbaute Phare du Créac’h auf der Ile d*Ouessant ist mit seinem doppelstöckigen Linsensystem einer der stärksten Leuchttürme der Erde. Der 55 Meter hohe ...

  • Dezember 2019 – Millier, Bretagne

    Das ist definitiv kein einfach zu fotografierender Leuchtturm. Der Phare de Millier steht auf einer steil abfallenden Klippe, die noch dazu mit hohem rutschigem Grad ...

Artikel teilen

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Auf Twitter teilen Auf Pinterest teilen Auf Kindle oder PocketBook lesen
Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freuen wir uns, wenn du uns unterstützt, indem du eine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Du zahlst den gleichen Preis und wir bekommen für die Vermittlung ein paar Prozent.

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen