Manfrotto MT190CXPRO3 Carbon Stativ

Warum das mit dem Manfrotto im Endeffekt nichts geworden ist. Wir spielen schon eine Weile mit dem Gedanken, unseren in die Tage gekommenen Stativpark einer Frischzellenkur zu unterziehen. Als erstes soll jetzt Gabis Alustativ, das über 16 Jahre alte Manfrotto 190, einen adäquaten Ersatz finden. Der geeignete Kandidat ist bald gefunden, das Manfrotto MT 190 CX Pro3, der Nach-Nachfolger in Carbon-Ausführung mit drei Beinsegmenten. Schnell per Prime-Versand bei Amazon bestellt, klopft unser Postbote kurze Zeit später mit einem länglichen Paket bei uns an. Nach dem Auspacken und Aufstellen fallen uns sofort etliche Unterschiede zum Vorgänger auf: Das neue 190er ist höher. Nicht nur ein paar Zentimeter, sondern so hoch wie das Manfrotto 055. Die 12 Zentimeter mehr (ohne ausgefahrene Mittelsäule) …
Weiterlesen

Praxisbericht Rollei Rock Solid Carbon Stative

Das Stativ: Rollei Rock Solid Beta Ursprünglich hatten wir das Manfrotto 190 Carbon als Nachfolger für unsere betagten Manfrottos ausgesucht. Leider ist das Manfrotto 190 Carbon mit ziemlich „bissigen“ Schnellverschlüssen an den Beinsegmenten ausgestattet, deren Rückprall Gabi überhaupt nicht mochte. Darum ging es wieder zurück. In dem ganzen Wust von Billigangeboten war es nicht einfach, hochwertige Stativlinien zu finden. Zufällig ist mir dabei das  Rollei Rock Solid Carbon Alpha XL ins Auge gefallen. Das Alpha XL ist ein wahres Monster, das 60 kg tragen kann, fast 2 Meter hoch ist, schlappe 3,5 kg wiegt, und „nur“ 700 Euro kostet. Es ist relativ gesehen nicht wirklich teuer im Vergleich zu Gitzo, Sachtler und Co., für unsere Zwecke ist es trotzdem völlig …
Weiterlesen

Metz Mecablitz M400, der kompakte Alleskönner

Neuvorstellung: Metz Mecablitz M400 Der traditionsreiche Elektronenblitz-Hersteller METZ mecatech hat ein interessantes neues Blitzgerät vorgestellt, den Metz mecablitz M400. Wir fotografieren seit 40 Jahren fast ausschließlich mit Metz-Blitzen, von denen uns noch keiner im Stich gelassen hat. Da sind wir natürlich neugierig darauf zu erfahren, was man denn an Blitzgeräten noch alles verbessern kann. Gerade habe ich den brandneuen Metz Mecablitz M400 in der CANON-Ausführung aus seiner Box geholt. Ich halte das kompakte Kraftpaket in mattschwarzem Finish mit voll dreh- und schwenkbarem Reflektor in der Hand. Auf den ersten Blick kann sich der M400 der Kritik an der komplexen Bedienung nicht entziehen, die ich im vorhergehenden Blitz-Artikel geäußert habe. Eine Raute und ein Pfeil auf der Rückwand, damit soll das …
Weiterlesen

Externe Blitzgeräte – die Sonne in der Tasche, besonders für Reisefotografen

Elektronische Blitzgeräte sind wahre Wunder der modernen Technik. Sie verstrahlen geballte Lichtleistung und setzen im nächsten Moment zarte Lichtakzente. In Bruchteilen von Mikrosekunden steuern sie die korrekte Belichtung, sie zaubern Stroboskop-Effekte ins Bild oder spielen Videoleuchte. Sie haben sich von den Fesseln der Blitzsynchronzeit befreit (HSS = High Speed Synchronisation) und verschmelzen steuerungstechnisch vollständig mit kompatiblen Kameras.
Weiterlesen

Leichter Reisen, das Rollei Stativ Compact Traveler No.1

St Mathieu in der Nacht - 30 Sekunden belichtet

Test: Rollei Stativ Compact Traveler No. 1 Warum legen wir uns überhaupt ein Kompaktstativ zu? Vielleicht denkst du, was ist denn jetzt in die Reicherts gefahren? Warum geben die sich mit so einem Kleinkram ab? Diese Kleinstative sind doch nur Spielzeug für fotografisch unerfahrene Leute. Wir brauchen eben einen Notersatz für alle Fälle. Und wir sind neugierig, ob die Vorurteile gegen leichte Reisestative fundiert sind. Gabis treues Manfrotto 190 hat schon viele Jahre auf dem Buckel und auch einige schwere Misshandlungen hinter sich gebracht. So mussten wir schon ein durch versehentliches Drauftreten verbogenes unteres Beinsegment wieder richten, was bisher der Funktionalität dest Stativs zum Glück keinen Abbruch tut. Der zweite Grund ist besonders gewichtig. Wir sind jetzt in einem Alter, …
Weiterlesen

Grauverlauffilter von Haida

Sonnenuntergang, Plage Donnant, Belle Ile

Grauverlauffilter von Haida  1. Unsere Anfänge mit dem Grauverlauffilter Vor langer, langer Zeit, weit vor dem Höhenflug der Digitalfotografie, hatten wir bereits Grauverlauffilter im Einsatz. Die waren wie ein Polfilter gebaut, also rund und drehbar. Die eine Hälfte des Glases war dunkler als die andere, die Aufteilung genau mittig, der Verlauf weich. Leider machte es uns wenig Spaß, mit diesen Filtern zu arbeiten. Wer legt bei den Fotos den Horizont immer in die Mitte? Die Abdunklung des Filters war außerdem noch zu schwach, und dunkelte bei sehr hellem Himmel zu wenig ab. 2. Abdunkeln geht doch auch mit Lightroom, oder? Gunter war von den Möglichkeiten von Lightroom und Photoshop so angetan, dass er postulierte: »Das geht softwaremäßig sowieso viel leichter …
Weiterlesen

Die Wahl der „richtigen“ Reisekamera

Der Ratgeber für die erfolgreiche Reisefotografie Teil 1: Die Wahl der richtigen Kamera Aktualisiert am 4. August 2017 Für das Allradler Magazin haben wir einen ausführlichen, fünfteiligen Bericht über die Reisefotografie geschrieben. Da heutzutage fast jeder mit Kamera reist, ist das Thema auch für jeden interessant. Bist du noch auf der Suchen nach der perfekten Reisekamera? oder bist du mit deinen Reisefotos nicht zufrieden? Dann lies weiter… Das beste Souvenir sind eigene Reisefotos Fast jeder, der heutzutage verreist, hat eine Kamera dabei, und sei es die im Smartphone integrierte. Eigene Bilder und auch Filmsequenzen sind halt die wichtigsten Souvenirs und Gedächtnisstützen, engstens verbunden mit unseren Erinnerungen und Emotionen. Sie sind auch die favorisierten Vorzeigeobjekte im Freundes- und Bekanntenkreis. Leider nutzen …
Weiterlesen

Datensicherung ist wichtig, auch für Wenigfotografierer. Fotos auf Reisen sichern

Auf Reisen nutzt fast jeder eine Kamera – sei es eine Kompakte, eine Spiegelreflex oder das Handy. Die Fotos liegen alle erst mal digital vor. Du hast also erstmal nichts „Greifbares“ in der Hand, keine Filmrollen, keine Abzüge. Wie wichtig die unterwegs aufgenommenen Fotos sind, merkt man oft erst, wenn es zu spät ist. Das Handy oder die Kamera geht verloren, oder die Speicherkarte meldet einen Fehler. Es ist schnurzpiepegal wie professionell die Fotos sind oder wieviele auf einer Reise fotografiert wurden – es ist ein enormer Verlust, wenn die Fotos unwiderbringlich weg sind. Deswegen raten wir jedem, der digital fotografiert sich über Datensicherung Gedanken zu machen. Datensicherung ist wichtig und zwar für JEDEN! Wie sichere ich meine Fotos unterwegs …
Weiterlesen

Wie gelingen gute Wellenfotos? Live von der Belle île en Mer

ISO 320, 1/640, f 13, Canon 6d, 400mm

Die Wellenfotografie ist ein wichtiges Thema für Meeresfotografen. Wellen sind dynamisch, kraftvoll, wunderschön, meditativ und eine große Herausforderung an einen Fotografen. Denn sie halten nicht still, was ja einen Teil der Faszination ausmacht. Aber das erschwert es auch, richtig scharfe Fotos von den Wellen hinzubekommen. Klick dich heute am besten durch alle Fotos durch – ich habe sie etwas größer als sonst hochgeladen und die Verkleinerung wirkt hier im Blog immer etwas unscharf! Unscharfe Wellenfotos Ist es Dir auch schon passiert, dass du voller Begeisterung das Meer fotografiert hast, eine Speicherkarte mit hunderten Fotos gefüllt hast, und dann beim Betrachten am Bildschirm kam die Ernüchterung: hmm, die Wellen waren doch schöner und größer, als sie auf den Fotos wirken. Und …
Weiterlesen

Seite 1 von 3123

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen