Fotos und Timelapse von Nordlichtern auf den Lofoten

Wie sieht Nordlicht  „Wirklichkeit“ aus? Wie schnell bewegt es sich? Wir haben das versucht darzustellen. Es gibt im Film aber auch ein paar Zeitrafferaufnahmen – das erkennt Ihr daran, dass sich die Sterne schnell bewegen:-) Auf den Copyrighthinweis wurden wir schon angesprochen, den werde ich bald etwas angenehmer plazieren! Wie immer freuen wir uns natürlich sehr über Rückmeldungen!

Ocean Sounds Boot

Noah und Gunter auf dem Zodiac

In den letzten Jahren kamen immer mal wieder Blog Beiträge über Ocean Sounds von Heike Vester. Wir unterstützten Heike mit einer Multimedia Show – den Teaser könnt Ihr hier ansehen. Jetzt ist das boot von Ocean Sounds in Gefahr, weil die Raten nicht gezahlt werden können. Heike beschreibt das in Ihrem Blog ausführlich. Vielleicht möchen ein paar unserer Leser das Projekt untersützen!    

Urlaub

Gabi beim Fotografieren

Wir sind bei unseren schwedischen Freunden in der Nähe von Stockholm angekommen. Machen mal eine Weile Urlaub1 Doch, das haben wir nun mal nötig. Wir werden also etwa einen Monat nicht live berichten. Was nicht heißt, dass hier im Blog nichts passiert. Es gibt noch viele Themen, über die wir aus Zeitmangel nicht berichten konnten. Außerdem möchten wir im Rückblick eine Serie mit Tipps für Reisen in den winterlichen Norden und das Fotografieren in der Kälte und Dunkelheit zusammenstellen. Reinschauen lohnt also weiterhin! und noch ein paar Fotos vom Leben in Norwegen….    

Winterliche Fahrt nach Luleå, Schweden

Unterwegs . . hier habe ich den Autoschlüssel verloren und dann wiedergefunden:-)

Gestern verließen wir unsere geliebten Lofoten.  Da Sturm und starke Regenfälle auf den Lofoten und Schnee in Abisko für Mittwoch vorhergesagt waren, entschlossen wir uns, den Vesteralen keinen Besuch mehr anzustatten, sondern gleicht Richtung Schweden zu fahren. Wir haben es gestern in einer sehr langen Fahrt, bei freien Straßen die 740 km nach Lulea gepackt. Es war aufregend unterwegs – davon werde ich aber bald ausführlich berichten (jetzt wollen wir weiter ….) Nur kurz: wir sahen das Eishotel, wegen der sehr hohen Eintrittspreise (hätte uns über 200 Euro gekostet mal reinzuschauen!) nur von außen an. Dann begleitete uns fantastisches, sehr starkes Nordlicht auf der Fahrt. Ich verlor einen Autoschlüssel beim Fotografieren, und wir haben nur zwei! Also, fuhren wir wieder …
Weiterlesen

Flaschenpost – Danke an Alle!!! Peter der Skipper hat geantwortet!

kann es jemand lesen?

Endlich habe ich mal eine Flaschenpost gefunden! Wow! Sie lag in Unstad zwischen den Felsen. Leider kann man nicht alles lesen! Gerade das, was wichtig wäre ist so ass gewesen, dass sich das Papier auflöste… Na, schaut mal, vielleicht könnt ihr was  entziffern? mehr Details und auch die Rückmeldung des Skippers hier…..     Hi Ihr Lieben! Das fanden wir wirklich toll! Wir hatten ja nur den USB Internet Stick und konnten kaum surfen. Die Resonanz auf diesen Blogeintrag war wirklich super! Schnell hatte ich die Webpage aufgerufen, eine mail geschrieben und den Skipper gefunden. Jetzt finde ich noch die Frau, die die Post abschickte und melde mich wieder, wenn ich sie gefunden habe! Liebe Grüße und vielen Dank   …
Weiterlesen

Die norwegische Waldkatze

norwegische Waldkatze im Schnee

Die norwegische Waldkatze – ein Artikel von Noah In Norwegen sind Katzen sehr beliebt, da sie in der Kälte des Nordens leichter zu halten sind als Hunde. So kommt es das beinahe jeder Skandinavier eine Katze hat. Die am besten für die Kälte im Norden geeignete Katze ist die norwegische Waldkatze (kurz, Norweger), da sie dank ihrem dicken Fell Temperaturen von bis zu -30 C° aushalten kann ohne zu frieren. Sie sind sehr nahe mit den Wildkatzen verwandt, von denen sie ihre ungeheure Größe von bis zu 1,30 m Länge geerbt haben. Die Waldkatze ist perfekt an die Kälte angepasst, so hat sie zum Beispiel 4-5 cm lange Fellbüschel zwischen den Pfoten um den Schnee davon abzuhalten zwischen die Zehen …
Weiterlesen

Sturm und Wellen auf dem Lofoten

knallende Wellen

Wir scheinen etwas windgeschützt zu wohnen hier auf der Insel, draußen tobt der Sturm. Wir nutzten das Wetter um zu ruhen, zu lesen, zu spielen. Ich war jedoch neugierig, wollte gern wissen, ob sich schon Wellen bilden oder nicht. Wenn man nämlich vor der Tür horcht hört man ein relativ lautes Grundrauschen. Man kann aber nicht genau sagen, woher es kommen, Wellen oder Wind. So fuhren wir nur zum Rorvik Strand, das ist die Straße von Henningsvaer raus und das reichte schon für einen Eindruck. Es stürmt wirklich sehr. Und zwar boeig mit aller Kraft. Wir fotografierten also die aufgepeitsche See, nach und nach rollten die Wellen herein. An einer eher flachen Stelle knallten die Wellen heftig auf die Felsen, …
Weiterlesen

Wieder mal Nordlicht und eine Fotografengruppe

viele Sterne

Gestern abend war es sternenklar und es flackerte hier und da sogar etwas Grünes auf. Der Wind blies mal wieder saukalt. Soll ich wirklich nochmal raus? Ja, die Neugier auf Nordlicht siegt. Amy begleitete mich auf dem nächtlichen Spaziergang, wir sahen Nordlicht, es war aber relativ unspektakulär. Trotzdem machte ich Fotos, die Sterne erstrahlen besonders zahlreich, wenn sich der Mond nicht am Himmel blicken läßt. Am Straßenrand vor der Brücke stand ein Auto,  Licht an, Licht aus…. Komisch. Als wir vorbeigelaufen waren, entstiegen einige Leute , holten Stative aus dem Kofferraum und taten sehr geschäftig… Ich bin immer neugierig und fragte, wo sie denn herkommen? Aus der Schweiz, aha! Ich habe da einen schweizer Fotografen auf der fc-Freundeliste von dem …
Weiterlesen

Hurtigrute im Raftsund

Hurtigrute im Raftsund

Jetzt sind wir schon seit fast 5 Wochen hier und haben die Hurtigrute nicht fotografieren können, weil es immer dunkel war, wenn sie kam. Endlich sind die Tage länger und so nutzten wir gestern die Chance und fotografierten die Hurtigrute im Raftsund. Hier erst mal ein Foto, mehr später….  

Nordlicht, Sterne und ein Mond hinter den Wolken

Sterne, Nordlicht und Mond hinter Wolken

nur ganz kurz ein Bild, es ist schon viel zu spät zum Schreiben. Wir waren den ganzen Tag unterwegs, darüber mehr später. Eins vorweg – wir haben wieder Nordlicht gesehen. In ganz dunkler Nacht stapften wir durch teilweise hüfthohen Schnee. Und die Wolken wurden von hinten vom Vollmond beschienen. Das ergab Magie im Fjord.

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen