Hirtshals und Rubjerg Knude – ruppige Fährfahrt nach Norwegen

Leuchtturm in Hirtshals

Ich hatte gar nicht viel geschlafen, wurde trotzdem ohne Wecker wach als mir schon fast die Sonne in Gesicht schien. Da dauerte keine Minute und ich war in den Klamotten und vor der Tür. Es war kurz nach 6:00 Uhr und der Tag würde ein langer werden…. Fotografische Arbeit am frühen Morgen Nach einem regnerischen Tag ist Sonnenschein frühmorgens umso schöner. Ich genoss die ruhige fotografische Arbeit. Für diese Reise hatte ich mir vorgenommen, mich endlich in das Tilt/Shift Objektiv einzuarbeiten. Ich hatte letztens das Buch von Rainer Mirau dazu gelesen, brauche aber dringend praktische Erfahrung mit der Linse. Beim Leuchtturm Rubjerg Knude hatte ich es im Sturm bereits ausprobiert. Es ist super scharf und es hat den Vorteil, dass …
Weiterlesen

Rubjerg Knude – der Leuchtturm in der Wanderdüne

Rubjerg Knude

In Kiel fanden wir einen günstigen Stellplatz in Sichtweite des Leuchtturms. Wir zahlten zwei Euro für die Nacht. Welche Überraschung, dass es auch mal günstig geht! Das klare Wasser dümpelte am Strand. Wir liefen den Kieselstrand entlang, machten Fotos vom Leuchtturm und schwubs war der Abend schon vorbei. Morgens stand eine große Pfütze unter dem Wasserablass – also doch noch ein Problem. Der Hahn, mit dem wir das Frischwasser auslaufen lassen können, ist defekt. Mal schauen, ob wir das noch repariert bekommen. Gegen 9:00 Uhr fuhren wir weiter Richtung Norden. Einen Campingausstatter fanden wir unterwegs nicht, also werden wir impovisieren müssen. Die Strecke durch Dänemark war sehr angenehm zu fahren, wenig Verkehr, glatte Strassen, kaum Kurven. Wir fuhren direkt zum …
Weiterlesen

Ein Reisestart mit vielen Pannen

Putzen in der Nacht

Endlich sind wir auf dem Weg nach Skandinavien! Wenn es nach uns ginge, wären wir schon viel früher unterwegs gewesen, doch wie es sich bei jeder längeren Reise gehört, geht irgendetwas schief (gerne auch schon, bevor die Reise überhaupt erst angefangen hat). Zuerst hat sich mein Laptop in der Nacht vor dem geplanten Abfahrtstermin theatralisch verabschiedet und den Geist aufgegeben, und am folgenden Morgen trieb uns Gabis Kamera in den Wahnsinn, als ihr Sensor beim Säubern nicht sauberer, sondern schmutziger wurde. Als er nach der dritten Runde schließlich völlig eingesaut war, blieb uns nichts anderes übrig als einen Tagesausflug nach Mainz zu machen, wo wir die Kamera professionell putzen ließen und ich das Innere meines frisch geschlachteten Sparschweins für einen …
Weiterlesen

5reicherts.com speichert zur Bereitstellung einiger Funktionen Cookies auf Ihrem Rechner. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen